Saudi-Arabien bombardiert Wohngebiete im Jemen


Jemen/Militär/Saudi-Arabien

Saudi-Arabien zerstört im Jemen offenbar gezielt Wohngebiete und die Infrastruktur. Anders sind die jüngsten Kampfjet-Angriffe auf Märkte, Häuser und Lastwagen nur schwer zu erklären.

"Sanaa HDR (16482367935)" لالمصور أنس الحاج - Sana'a - HDR، مُرخّص بCC BY-SA 2.0 من ويكيميديا كومنز
Sanaa HDR (16482367935)“ لالمصور أنس الحاجSana’a – HDR، مُرخّص بCC BY-SA 2.0 من ويكيميديا كومنز

Die Luftwaffe Saudi-Arabiens hat am Montag mehrere jemenitische Wohngebiete bombardiert, wodurch mindestens 15 Zivilisten ums Leben kamen. Betroffen war die Provinz Jawf, wo mehrere Bezirke beschossen wurden. Bei zehn der 15 Opfer handelte es sich um Mitglieder einer einzigen Familie.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Die Kampfflugzeuge bombardierten desweiteren einen Marktplatz in der Provinz Saada Haydan, wodurch fünf Menschen getötet wurden. Weitere Menschen wurden verletzt, als die Kampfflugzeuge Häuser und Geschäfte in Bani Zabyan in der Provinz von Sana’a unter Beschuss nahmen. Auch auf den Stadtteil Hamdan in Jemens Hauptstadt Sana’a feuerten Kampfjets ihre Raketen ab, hier gibt es jedoch noch keine Angaben zu den Opfern.

In der Provinz Hajjah wurden die drei Städte Mustaba, Hayran und Harad beschossen. Laut arabischen Medienberichten wurden gezielt Lastwagen angegriffen, welche Lebensmittel und landwirtschaftliche Erzeugnisse aus der Region transportierten.

Saudi-Arabien bombardiert den Jemen inzwischen seit 245 Tagen, um den verbündeten ehemaligen Präsidenten Mansour Hadi zurück an die Macht zu holen. Durch die saudische Invasion im Jemen sind bis heute mindestens 6.984 Jemeniten ums Leben gekommen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen