Russland war größter Goldkäufer im September


Gold/Russland

Russland und China haben im September wieder ordentlich Gold gekauft. Die Türkei stieß hingegen einige Tonnen ab. Indiens Regierung erwartet in den kommenden Monaten eine erhöhte private Nachfrage.

gold russland
Goldmünzen, Bild: Gegenfrage.com

Die Zentralbanken der Welt kauften im September insgesamt 13 Tonnen zu, wie das World Gold Council am Mittwoch meldete. Weltweit größter Käufer war die Zentralbank von Russland, die 16,55 Tonnen zukauften. Russlands Zentralbank war nicht der einzige Käufer, auch China kaufte 4,98 Tonnen zu, ebenso Kasachstan 4,14 Tonnen.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Es wird erwartet, dass diese drei Zentralbanken ihre Goldbestände auch weiterhin aufstocken dürften. Auf der anderen Seite fielen die Bestände etwa in der Türkei im September um 13,45 Tonnen. Laut World Gold Council sind die Schwankungen der türkischen Bestände allerdings größer, da dort auch Bestände von Geschäftsbanken enthalten sind, die ihre Edelmetalle bei der Zentralbank einlagern.

Laut einem Newsletter von Capital Economics steigt die private Goldnachfrage in China und Indien. Daten des Hong Kong Census and Statistics Department zeigen, dass die Goldimporte Chinas von Januar bis September 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um neun Prozent gestiegen sind.

Zahlen des indischen Handelsministeriums zeigen zudem, dass die Nachfrage in Indien zwar noch etwas gedämpft ist, sich aber bereits erholt. „Mit der Hochzeitssaison, die gerade erst begonnen hat, und der Regenzeit, die dieses Jahr viel stärker ausgefallen ist, erwarten wir in den kommenden Monaten eine erhöhte Nachfrage.“

Quelle: businessinsider


+++ Kostenloses Testmastering +++
>> Mastering-Studio aus Berlin <<

15 Comments

  1. @TT
    Es wäre nett, wenn du einen Link einstellen würdest, wo du diesen absoluten -bullshit- her hast. Alleine bei der erwähnten Menge der angeblich geschickten Soldaten muss es einem doch im Kopf klingeln, sofern man wenigstens Grundkenntnisse über die Anzahl der einsatzbereiten Kampftruppen der NATO hat.

    Hier die aktuellen Fakten
    Bis Mai 2017 ist geplant, dass die Nato Truppen im Baltikum um 4.800 Mann Personal erhöht werden. Und hinter der Grenze beim pösen Putin warten 330.000 Soldaten.

    https://www.theguardian.com/world/2016/oct/27/military-build-up-along-russias-border-no-cause-for-alarm

    US Militärs geben bekannt, dass die NATO Truppen im Ernstfall keine Chance haben.

    http://www.japantimes.co.jp/news/2016/06/23/world/nato-couldnt-repel-baltic-invasion-russia-u-s-general/#.WCKIa_TaKWj

    US Militärs geben bekannt, dass die NATO Truppen alleine, also ohne USA, wenig brauchbar sind. Es wurde in den USA schon darüber nachgedacht, aus dem NATO Verbund auszutreten. Dazu finden sich die entsprechenden Artikel in den US Militär Medien

  2. @TT
    Nachtrag

    Deine Aussage hat absolut nichts mit dem Thema des Artikels zu tun. Würde aus dem Grund bei vielen deutschsprachigen Websites gar nicht eingestellt werden, weil dort diesbezüglich moderiert wird.

    Aber auch hier haben wir Blogregeln

    http://www.gegenfrage.com/netiquette/

    Hier gibt es genug alte Artikel zu fast allen Themen. Wo ist das Problem dort zum Thema passend aktuelle Updates einzubringen?

  3. Die Daily Mail schreibt von 300.000 NATO-Soldaten, das mit der russischen Grenze konnte ich beim Überfliegen aber nicht finden: dailymail

    Vielleicht haben sie sich die Soldaten ja von China ausgeliehen: n-tv

  4. @Bürgender – Es wurden 300000 NATO Soldaten in Alarmbereitschaft (High Alert) versetzt die im Ernstfall innerhalb von 2 Monaten bereit sein würden einen Angriffskrieg gegen Russland ausführen zu können.

    DAS IST DIE WÖRTLICHE ORIGINALMELDUNG!

    Alles andere ist -bullshit-

  5. @Bürgender
    Nachtrag – Habe gerade mal den allgemeinen Alarmzustand der USA überprüft!

    Derzeit
    Alarmstufe BLAU = DEFCON 4

    Höher ist nur noch DEFCON 5

    Es geht dabei um die Wahrscheinlichkeit eines Nuklearen Erstschlages seitens der Russen gegen die USA.

    Die Amis sind paranoid!

  6. @Kaiser Wilhelm
    Aus welchem Grund sollte Russland das denn machen? Steht das auch irgendwo?

  7. @Bürgender
    Noch ne Meldung.
    Wie schon erwähnt mehrfach kann ich die Website der dailymail.u.k. nicht öffnen, da diese Seite von der hiesigen Regierung gesperrt ist.

    n-tv ist sicher deutsch Text, da öffne ich nicht einmal die Website, wenn ich FALSCHMELDUNGEN wie oben im 1. Kommentar nachprüfen will. Mit Suchbegriff in unter 10 Sekunden auffindbar in US und UK Medien aller Art. Auch bei CNN, und es geht um die so genannte POLAND WAR FRONT und den neuen KALTEN KRIEG. Die Meldung ist übrigens vom 28. Oktober.

    Die Polen werden begeistert sein, wenn es wieder losgeht! (Unternehmen Barbarossa 2.0)

  8. @Bürgender – Gute Frage. Aber die Verbreitung das die Russen es vorhaben ist notwendig um dem US Normalbürger klar zu machen, wie wichtig die horrenden Kosten für die Auf- und Nachrüstung sind. Feindbilder.schaffen, Terroristen züchten, False Flag Aktionen.

  9. @Bürgender
    Da Präsident Trump ganz andere Vorstellungen hat in Bezug auf das Verhältnis zu Russland, wird ggf. auf DEFCON 3 zurückgefahren. Der -High Alert- (der übrigens auch schon 1968 bei den NATO Truppen vorlag und die Truppen in Kriegsbereitschaft waren) wird dann abgeblasen.

    Falls nicht, dann hier was zum Thema ERNSTFALL

    Wenn 300.000 Soldaten dann irgendwann in Richtung polnische Grenze vorrücken, dann sind das ganze Divisionen, also vorrangig Panzer-Divisionen. Das wird sicher den Bewohnern in Merkeltanien auffallen. Und es bedeutet mit großer Wahrscheinlichkeit, dass es wirklich bald losgeht.

    Mein (kostenloser) Tipp: Sofort zum Airport und einen Hin- und Rückflug buchen nach Madagaskar. Rückflugdatum 89 Tage nach Einreisedatum. Visa für 90 Tage bei Einreise (Visa on Entry) – Gleich zu Beginn des 3. Weltkrieges sofort dort Asyl beantragen als ausgebombter Kriegsflüchtling, denn die heimatliche Wohnung / Haus ist vermutlich nur noch Schutt und Asche, ggf. ist auch schon alles verstrahlt dort. Flugverbindungen = Null nada niente. Somit bekommt man sicher eine so genannte Duldung.

  10. @Bürgender
    Ich muss mich korrigieren in Sachen DEFCON Status (man wird alt!)

    DEFCON Status wird ABSTEIGEND erhöht.
    Somit ist DEFCON 1 die höchste Alarmbereitschaft = Red Alert.

    Seit meiner letzten Meldung, somit nach dem Trump Sieg, wurde von DEFCON 4 auf DEFCON 5 geschaltet. Somit auf GRÜN, also Friede, Freude. Eierkuchen. Die 300.000 NATO Truppen werden ganz sicher nicht nach Polen marschieren! Noch sind die Amis in der NATO, finanzieren den Löwenanteil. Was der Trump von der kriegsgeilen Ukraine-Aktion hält ist nachlesbar.

  11. Und was ist mit den Leuten, die gemäß Deinem Ratschlag vom 10.11. das Flugticket bereits gekauft haben?

  12. @Jürgen Borowski – Verstehe deine Frage nicht.
    Ich schrieb doch : Ticket kaufen, WENN die NATO Truppen in Richtung russische Grenze vorrücken, weil dann nach meiner Meinung ein Krieg wahrscheinlich ist. Kommt er nicht, dann kann man nach dem herrlichen Urlaub doch wieder Heim ins Reich.

    Alle die sich vorher schon ein Ticket gekauft haben, wohin auch immer, sind gut betuchte Rentner und jüngere Fachkräfte, die sich nach längerer Vorplanung aus Merkeltanien verpissen auf immer. Und das sind sehr viele, check mal die Zahlen.

  13. @ Kaiser Wilhelm

    Ich hatte Deinen Kommentar rein satirisch aufgefasst und im selben Sinne geantwortet.

  14. Nachtrag: Denn wir sind beide alt genug um uns an weit gefährlichere Dinge zwischen Sowjetunion und USA zu erinnern.
    Geknallt hat es nie, sonst säßen wir heute nicht hier.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen