F-22 vs. Su-25 oder Su-35:
Konfrontation zwischen russischen und US-Kampfjets in Syrien?


Militär/Russland/Syrien/USA

Das Pentagon behauptet, dass zwei US-Kampfjets zwei russische Kampfjets abgefangen und verjagt hätten. Das russische Verteidigungsministerium behauptet genau das Gegenteil.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)
Russland USA Kampfjets Syrien
Russland USA Kampfjets Syrien, Bild: Gegenfrage.com

Wie Reuters und zahlreiche andere Medien melden, haben zwei amerikanische F-22-Kampfflugzeuge am Mittwoch Warnschüsse abgefeuert, nachdem zwei russische Su-25-Jets in einem im Luftraum östlich des Euphrat in Syrien gesehen wurde. Dies teilte das US-Militär mit.

Eric Pahon, ein Pentagon-Sprecher, sagte, dass die F-22-Flugzeuge den dortigen Bodentruppen Luftschutz boten, als die russischen Jets in den Luftraum in der Nähe von Albu Kamal eindrangen. Der Vorfall habe etwa 40 Minuten gedauert. Man habe die Russen kontaktiert, um Probleme zu vermeiden.

Einer der russischen Kampfjets sei so nahe heran geflogen, dass eines der F-22-Flugzeuge „aggressiv manövrieren musste, um eine Kollision in der Luft zu vermeiden“. Laut Pentagon kommen sich russische und amerikanische Luftstreitkräfte immer näher, da das Gebiet des Islamischen Staats kleiner und kleiner wird.

Es war genau andersrum, sagt Russland

Russland hat diese Berichte zurückgewiesen. Amerikanische Kampfflugzeuge hätten russische Militärflugzeuge über Syrien nicht abgefangen und niemand habe einen Warnschuss abgegeben. Stattdessen hätten die russischen Jäger die US-Kampfflugzeuge verjagt.

Das Ministerium wies auch Berichte zurück, dass die russischen Militärflugzeuge im genannten Gebiet operierten und dort halsbrecherische Manöver durchführte. Es habe sich auch nicht um einen Su-25-Kampfjet gehandelt, sondern um einen Su-35, der einen Hilfskonvoi geschützt habe.

„Rasch näherte sich der F-22 von hinten, danach hat das US-Kampfflugzeug das Gebiet wieder verlassen“, so das Ministerium hinzu. Die westlichen Medienberichte seien „lediglich ein Wunschdenken bestimmter US- und UK-Medien“.

Quellenangaben anzeigen
newsmax, presstv

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen