Obama: Wir leben in „friedlichster Ära der Menschheitsgeschichte“


Krass!/USA

Niemals war die Welt so friedlich, wohlhabend und fortschrittlich wie heute. Die Demokratie hat Milliarden Menschen aus der Armut befreit und es ist eine „schöne neue Welt.“ Dies sagte US-Präsident Obama gestern in Hannover.

Obama, Bildquelle: Deesillustration.com
Obama, Bildquelle: Deesillustration.com

Auf der Hannover-Messe sagte US-Präsident Barack Obama am Montag, wir sollten glücklich darüber sein, in der „friedlichsten Ära“ der Menschheitsgeschichte zu leben. In der selben Rede merkte er an, die europäischen Führungskräfte müssten ihren Kampf gegen den Islamischen Staat intensivieren und dass die USA 250 weitere Special Forces nach Syrien entsenden, um den Kampf gegen die Gruppe zu unterstützen.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Die Welt werde von „gefährlichen Mächten“ bedroht. „Es mag unwahrscheinlich erscheinen, aber es ist wahr. Wir leben in der friedlichsten, wohlhabendsten, fortschrittlichsten Ära der Menschheitsgeschichte. Das mag junge Leute überraschen, die fernsehen oder auf Ihrem Handy herumtippen“, sagte er, „und es scheint, als ob es jeden Tag nur schlechte Nachrichten gibt, doch sind seit dem letzten Krieg zwischen Großmächten bereits Jahrzehnte vergangen.“

„Immer mehr Menschen leben in Demokratien, in denen sie wohlhabender, gesünder und besser ausgebildet leben, mit einer weltweiten Wirtschaft, die mehr als eine Milliarde Menschen aus der extremen Armut befreit hat und neue Mittelklassen entstehen ließ, von Amerika bis Afrika und Asien.“

„Es ist eine schöne neue Welt“, sagte der Friedensnobelpreisträger abschließend, nach einem „virtuellen 3D-Händeschütteln“ mit Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Mein Gott Walter. In welcher Welt leben diese Typen nur.
Man kann tatsächlich über diesen Schwachmatenblödsinn niemals so viel essen, wie man erbrechen möchte

Was sagte Liebermann ? Ich kann gar nicht soviel fressen wie ich kotzen möchte !
Auch hierbei trifft es wieder einmal zu.
MfG grillbert aus Hamburg.

Wir haben gesehen wie die Achse des Bösen in beschwichtigenden Worten erklärte, es gäbe keinen Grund zur Besorgnis: Standarts und Normen würden niemals abgesenkt oder verwässert, sondern eher noch verschärft. Es gäbe keinen Grund zur Sorge dass Arbeitsplätze durch TTIP verlagert werden würden.
Ja klar, das sind die gemeinhin bekannten Lügen.
Da wird auch gar kein Hehl drum gemacht dass das alles Lügen sind.
Der Knackpunkt ist jedoch: es geht überhaupt nicht um Arbeit, Genmais und Chlorhuhn.
Das sind alles Ablenkungsthemen, an denen sich das Volk abarbeiten darf.
Der WIRKLICHE Zweck von TTIP ist das Prozessinvestment.
Klagenspekulationen sind die neue, die finale „new economy“, die größte und perfideste aller Blasen.
Bund und Länder (also der Steuerzahler) werden für solche Prozesse aufkommen. Es sollen ja „Arbeitsplätze erhalten“ werden.
Das sind Milliarden über Milliarden, die eigentlich für das neue Dach der Schule, der Ausbesserung des Schlagloches, dem Lieferwagen der Tafeln angedacht wären.
Genau das allerletzte Bisschen soll mit TTIP aus Deutschland herausgeklagt werden.
Ich pfeiff auf Genmais und Hippietanz. Es geht hier an unsere Substanz!

Was hat das mit Genmais und Hippietanz zu tuhen????
Oder mit TTIP wir leben in einer(DEMOKRATISCHsTEN EÄRA
der Weltgeschichte Die uns Amerika Gebracht hat.
Hippietanz und Genmais sind wirklich ein ?????????
OBAMA ist der Grösste Lügner der Menschheit er Prädigt
ständig Frieden und macht das Gegenteil.
Es macht einfach keinen Spaß mehr sowas zu Kommentieren
So ein Lügenkonstruckt ständig zu Kommentieren.
Ich Habe die SCHNAUZE FOLL von Diesen AMIS
Hätte Ich eine ATOMBOMBE dann würde ich auch 20 davon
endlich den OBAMA in den ARSCH SCHIEBEN.

wpDiscuz
Nach oben scrollen