NYC: Juden demonstrieren vor Irans Mission gegen Israel


Iran/Israel/Politik/USA

In New York City protestierten am Sonntag gläubige Juden der Neturei Karta vor der iranischen Mission der Vereinten Nationen gegen Israels Provokationen gegenüber dem Iran und gegen die Besetzung palästinensischer Gebiete.

Neturei Karta in New York Bild: NKUSA.org
Neturei Karta in New York
Bild: NKUSA.org

Am Sonntag protestierten gläubige Juden vor der Iranischen Mission bei den Vereinten Nationen in 622 3rd avenue, New York City gegen Israels Provokationen gegenüber dem Iran und die illegale Besetzung palästinensischer Gebiete.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Die Gläubigen gehören zur Organisation „Neturei Karta“ (NK), einer Gruppe, die sich im Jahr 1935 gründete und sich dem Kampf gegen den Zionismus verschrieben hat. Auf den Plakaten fanden sich Aufschriften wie „Iran – eine Geschichte des Respekts & Schutzes gegenüber dem Judentum“, „Israel – eine Gefahr für das Judentum, nicht der Iran“, „Das Judentum verurteilt die zionistischen Provokationen gegen den Iran“ oder „Danke Iran für deine wundervolle jüdische Community“.

Die meisten Mitglieder hat NK in Jerusalem, jedoch auch in Ramat Bet Shemesh (nahe Jerusalem), Bnei Brak, London und New York City. Von judenfeindlichen Medien werden die Gläubigen häufig abwertend als „ultraorthodox“ betitelt, die Gläubigen selbst bezeichnen sich als charedisch oder streng gläubig. Viele Anhänger der NK stammen von ungarischen Juden ab.

Zahlreiche Juden lehnen die zionistische Politik Israels aus Glaubensgründen entschieden ab. Immer wieder demonstrieren zahlreiche Gläubige gegen Israel und das Militär, zuletzt am 02. März 2014, als mindestens 300’000 Menschen in Jerusalem auf die Straße gingen (Fotos hier).

Fotostrecke zur Demo in New York:

9 Comments

  1. Ja, es gibt sie wirklich, die Juden welche strikt das rassistische Apartheid Regime in Israel ablehnen. Begründung: Gemäss der Thora ist es den Juden nicht erlaubt, fremdes Land zu stehlen.

    Die Mainstream-Medien in Europa unterdrücken solche Meldungen, weil sie nicht in das Propaganda-Modell der Zionisten passen. Das ist auch ein starker Hinweis darauf, dass Mainstream-Medien in Europa von Zionisten kontrolliert werden.

    Dass selbst der Iran noch in Schutz genommen und statt dessen Israel verurteilt wird, passt so gar nicht in die zionistische Propaganda die uns ständig eingetrichtert wird. Ständig wird uns eingebläut, dass die politischen Zionisten die Interessen der Juden vertreten. Das ist aber ein Märchen…

    Die Zionisten bezeichnen solche Juden als „Self-hating-Jew“ oder frei übersetzt „Selbsthassender Jude“, eine weitere Wortkonstruktion die nur zum Zwecke der Diffamierung erfunden wurde…

    Mir persönlich, ist die NK sehr sympathisch, nette Menschen…

  2. @neocomp – Das ist nicht das erste Mal in New York und so etwas taucht
    selbstverständlich als Thema nicht in den deutschen Qualitätsmedien auf.
    NICHTS GEGEN Israel zu schreiben ist in einigen Verlagshäusern Bestandteil
    des Arbeitsvertrages den der Journalist unterschreibt. Also die Entscheidung lautet : Hartz 4 oder Job als Medienhure

  3. Tragisch. Ist das wirklich so in Deutschland ?

    Wenn ein Journalist einen solchen Arbeitsvertrag unterschreibt, dann hört er im Moment der Unterzeichnung auf, ein Journalist zu sein.

    „Journalismus ist, wenn man etwas publiziert, was andere nicht wollen, dass es publiziert wird. Alles andere ist Propaganda.“

    George Orwell

  4. lied: gewaltlos in die zukunft mit dem mut zur wahrheit

    1.)menschen menschen überalles , überall in unsrer welt ,
    nicht versklavt durch die kabalen nicht versklavt durch gier und geld.
    refr. frei vom joch durch macht der liebe menschenkinder glücklich sind.
    gerechtigkeit bewussten wesen, himmel auf erden jedem kind.
    2.)freiheit freiheit die ich meine die mein herz mein herz begehrt,
    ja bis heute ja bis heute ist uns die freiheit noch verwehrt
    3.)deutschland deutschland überalles überall in unsrer welt
    nicht versklavt durch kabalen nicht versklavt durch gier und geld.
    4.)monsanto monsanto überall überall in unsrer welt,
    sind vergiftet durch monsanto sind vergift durch gier und geld.
    5.)mainstream mainstream wie die lügen überall in unsrer welt,
    nicht versklavt durch diese medien nicht versklavt durch gier und geld.
    6.)haarp und chemtrail überall überall in unsrer welt,
    menschen sterben durch haarp und chemtrail und sind krank aus gier und geld
    7.) juden juden über alles überall in unsrer welt,
    sind versklavt durch zionisten sind versklavt durch gier und geld.

  5. unser deutschlandlied, missverstanden, und der vers deutschland deutschland überalles ist sogar verboten obwohl diese strohe nur die liebe zum eigenen land ausdrückt!
    und bei der strohe: juden überalles habe ich auch nur versucht richtig zu stellen in welcher situation sich die wirklich glæubigen juden befinden.
    dieser artikel ziegt mir das diese strophe berechtigt ist.
    verschiedene menschen welche ich kenne,die auch diese stophe nr.7 hørten, fanden sie rechtsradikal.
    ich møchte dieses lied einsingen um ins netz zusetzen, gerne würde ich von den lesern hier eine meinung høren. lg. h.v.w.

  6. @Heinrich V. Weyde
    Stell dich schon mal auf einen riesigen Shitstorm ein, denn viele Menschen drehen dank gründlicher Meinungs-Eintrichterung bei bestimmten Stichwörtern sofort durch. Ähnlich wie abgerichtete Kampfhunde, denen man das Kommando „Fass“ gibt.

  7. Die NK ist eine Sekte.Genau so gut könnte man die Zeugen J. als gläubigen Christen bezeichnen.Mit anderen Orthodoxen haben sich nichts zu tun.

    @hunter
    Schwachsinn mit dem Land stehlen(ausserdem steht sogar im Koran dass das LAn dden Juden gehört!)…der Staat darf nur vom Messias gegründet werden das ist der Grund.

    Und lieber Hunter sag und doch mal wo die Juden heute ohne Zionisten wären?Pogrome gabs schon vor der Gründung Israels nämlich seit Mohammed.

    Sollte sie sich vielleicht alle abschlachten lassen so wie es Ghandi seinen Hindu Brüdern sagte-das wäre ein wahrer Sieg und denn wenn alle Tot wären würden die Moslems begreifen…nur haben die Hindus sich gewehrt im Gegensatz zu den Buddhisten in Afghanistan-jetzt gibts dort halt keine mehr.

  8. @alif

    „Die NK ist eine Sekte.“ Dieses Argument kenne ich bereits von den Zionisten (gääähhhn…). Genauso gut könnte man behaupten: „Zionisten sind Luziferaner.“ Was sie auch sind…

    Religiöse Texte, die von der Religionsgemeinschaft selbst verfasst wurden, konstituieren keinen territoriellen Anspruch auf ein Land. Ob Juden ein Buch schreiben (altes Testament), in dem Palästina als der Besitz der Partei X deklariert wird, oder die Moslems ein Buch schreiben in dem Palästina der Partei Y zugeschrieben wird, ist unerheblich. In Wirklichkeit hat vor 2000 Jahren Palästina zum römischen Imperium gehört, das heisst dieses Land gehört den Italienern! Punkt.

    Und wo wären die Juden heute ohne Zionisten? Interessante Frage. Eines ist aber sicher: Ohne Zionisten gebe es vielleicht einige Millionen Juden mehr auf dieser Welt, den die Firma IG Farben, welche das Zyklon B hergestellt hat, gehörte den Zionisten, die mit dem farbigen Schild. Auch halfen die Zionisten kräftig mit, das Nazi Raubgold in andere Devisen aus zu tauschen, und dafür verantwortlich war die BIZ in Basel gegründet von Zionisten, die mit dem farbigen Schild. Die Zionisten haben nachweislich beide Parteien im zweiten Weltkrieg finanziert. Und es gab auch eine konstruktive und enge Zusammenarbeit zwischen den Zionisten und der SS.

    Der gewaltfreie Widerstand von Ghandi hat das „Empire“ in Indien zum Einsturz gebracht. Nur hasserfüllte Zionisten können dies nicht verstehen. Der beste Weg eine Diktatur zu entlarven, ist sie dazu zu zwingen, sich wie eine zu benehmen. Dieses Schicksal werden auch die Zionisten erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen