Wegen USA: 3,5 Millionen Nordkoreaner wollen Armee beitreten


Militär/Nordkorea/USA

In Nordkorea haben seit Beginn des aktuellen Konflikts mit den USA angeblich 3,5 Millionen Menschen darum „gebeten“, der Armee beizutreten, um ihr Land zu verteidigen.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)
3,5 Millionen Nordkorea Armee Rentner Studenten
3,5 Millionen Nordkorea Armee Rentner Studenten, Bild: Flagge Nordkorea, gemeinfrei, Urheber: Gegenfrage.com

Nordkoreanischen Medien zufolge sind 3,5 Millionen Menschen der Armee beigetreten, um ihr Land im Falle eines Krieges gegen die USA zu verteidigen. „Alle Menschen des Landes stehen auf, um tausendfach gegen die USA zurückzuschlagen“, meldete die Zeitung Rodong Sinmun am Samstag.

Der Bericht besagt, dass etwa 3,5 Millionen Menschen, darunter auch Rentner und Studenten, seit Beginn der aktuellen Spannungen mit den USA der Armee beitreten möchten. „In der Nord-Hwanghae-Provinz baten 89.000 junge Männer allein am 09. August um eine Aufnahme oder Wiederaufnahme.“

„In Daedong in der Provinz Pyongan haben mehr als 20.000 Studenten, Parteimitglieder und Arbeiter Anmeldungen eingereicht oder Neuaufnahmen beantragt „, so der Bericht weiter. Ob die Zahlen der Wahrheit entsprechen und ob Tausende Studenten und Rentner ganz freiwillig um einen Beitritt zur Armee „bitten“, geht aus dem Bericht nicht hervor.

Während einer Ansprache vor Jugendlichen sagte Mun Chol, erster Sekretär des Pädagogischen Jugendausschusses, die jungen Leute im Land seien „fünf Millionen menschliche Kugeln und Bomben und Atomsprengköpfe, die die USA von diesem Planeten sprengen“.

In den vergangenen Tagen hat die Atommacht USA das asiatische Land mehrfach mit Waffengewalt bedroht, da Nordkorea angeblich über Massenvernichtungswaffen verfügt und die Vereinigten Staaten bedroht.

Quellenangaben anzeigen
rodongsinmun, presstv


+++ Kostenloses Testmastering +++
>> Mastering-Studio aus Berlin <<

5 Comments

  1. schön das mal jemand eine quelle aus nordkorea verlinkt. kann gut sein daß die nordkoreaner wirklich so ticken. vielleicht schreibt diese zeitung das aber auch nur um so einen effekt hervor zu rufen. das grosse rätsel bleibt dabei aber was china machen wird.

  2. Villeicht ist der Beweggrund für den freiwilligen Wehrdienst einfach nur das Versprechen von Wohnraum, ärztlicher Versorgung, etc seitens der Regierung.

    Bei einem atomaren Zweitschlag seitens der USA bringt das Kanonenfutter eh nichts.

  3. Infos aus nordkoreanischen Quellen sollte man misstrauen- Denn Lügenpresse gibt es nicht nur in Deutschland…

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen