Massenmedien mitschuldig am Elend von Millionen Menschen


Kolumnen

Ob Schweinegrippe, Irak, Libyen oder Atomwaffenkonflikte: Die großen Medien betreiben Propaganda, verfälschen die Tatsachen und beliefern die Bürger mit einer völlig verdrehten Berichterstattung. Somit machen sich die Medien mitschuldig am Elend und am Tod von Millionen Menschen auf der Welt. Die Bürger sollten sich ernsthaft darüber Gedanken machen, ob sie diesen Schund noch konsumieren und damit finanziell unterstützen wollen.

Typische Propaganda der Massenmedien

Jeden Tag erscheinen in der Mainstreampresse Berichte über die Brandherde auf der Welt, die Berichterstattung ist jedoch der blanke Irrsinn. Menschen werden vergewaltigt, gefoltert und ermordet, fast immer im Auftrag irgendwelcher westlicher Geheimdienste. Länder werden ohne jeglichen Grund angegriffen, Regierungen gestürzt und Regionen verseucht, und die großen Medien tun brav ihren Dienst. Sie zeigen den Menschen, was sie sehen sollen und lassen weg, was nicht ins gewollte Weltbild passt.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Die Kontrolle über Syrien ist das klare Ziel der US-Regierung, so wie man es in Afghanistan, im Irak und Libyen bereits vollzogen hat. Die Medien verkaufen dies den Bürgern als Kampf gegen Terror, Kampf für die Freiheit oder Kampf für die Demokratie. Permanent wird der Iran verteufelt, weil man dort irgendwann vielleicht mal eine Atombombe haben könnte. Dabei wird das Land vom internationalen Handel abgeschnitten, die Iraner verlieren ihre Arbeit und ihre Ersparnisse durch die Geldentwertung und erhalten auf Grund der Sanktionen keine Medikamente mehr.

Der Iran wird dann als „Achse des Bösen“ bezeichnet. Und das ausgerechnet von den USA, dem einzigen Land, das jemals in der Geschichte Atombomben eingesetzt und so auf einen Schlag ohne jeglichen Grund 200’000 Zivilisten getötet hat (Atombomben auf Nagasaki + Hiroshima, Japan hätte nach der Zerstörung und Eroberung Deutschlands jedoch auch ohne diesen Genozid kapituliert). Keinerlei Kritik kommt von den großen Medien, wenn Israel heimlich schätzungsweise 150 Atombomben produziert und sich weigert, den Atomwaffensperrvertrag zu unterzeichnen. Stattdessen wird völlig sachlich über mit Kernwaffen bestückbare U-Boote berichtet, die der deutsche Steuerzahler unfreiwillig an dieses Land verschenkt.

Wenn die Pharma-Industrie mit den Fingern schnippt, verzapfen die Medien den Bürgern Märchen von der Vogelgrippe, von der Schweinegrippe oder von EHEC. Dass es tatsächlich Menschen gibt, die sich dann gegen diese Phantasieprodukte impfen lassen und einige davon von den Nebenwirkungen der Impfstoffe krank werden oder daran sterben, ist dabei ganz egal. Allgemein ist es völlig egal, wie viele Menschen dabei drauf gehen, wenn sie Morgens, Mittags und Abends ihre Pillen schlucken. Jahrhunderte alte natürliche und bewährte Behandlungsmethoden werden von den Medien frech als „alternativ“ bezeichnet. Doch wie kann etwas „alternativ“ sein, das seit Jahrhunderten erfolgreich angewandt wird, im Gegensatz zum neumodischen und patentierten Chemie-Müll? Eher sind doch letztere als „alternativ“ zu bezeichnen.

In den USA ist die Glaubwürdigkeit der Massenmedien auf ein Rekordtief gefallen. Satte 60 Prozent der Bürger glauben laut einer Umfrage kaum noch etwas oder gar nichts mehr von dem, was die großen Fernsehsender und Zeitungen berichten. In Deutschland sieht es wohl noch nicht ganz so gut aus, viele glauben den Schwachsinn allem Anschein nach noch, der in den Zeitungen abgedruckt wird.

Natürlich steht es jedem frei zu konsumieren was er möchte. Es bleibt aus moralischen und ethischen Gründen jedoch nur die Möglichkeit abzuwägen, ob man diese Medien noch konsumieren und so finanziell zu unterstützen will. Man könnte damit aufhören die Magazine zu kaufen, die TV-Sendungen anzusehen, die Internetseiten zu besuchen. Denn die Massenmedien machen sich durch ihre falsche Berichterstattung und freche Propaganda mitschuldig am Elend und an der Ermordung von Millionen Menschen auf dieser Welt.

Tags:

46 Comments

  1. man könnte da noch viel mehr auflisten. zum beispiel das thema geldpolitik und schleichende enteignung der bürger. das die medien immernoch analysten von banken als experten bezeichnen, obwohl genau die den denkbar größten schaden anrichten. kein wort auch über die aids-industrie, über den glühbirnen-schwindel oder darüber das es seit mindestens 60 jahren hochwirksame natürliche und superbillige krebsheilmittel gibt. eine vollständige liste der schandtaten unserer medien wäre endlos lang.

  2. Der Propaganda- Apparat, laut Udo Ulfkotte, von der Kanzerlin nun schon des häufigeren genaustens indoktriniert, ist der wichtigste strategische Faktor in einer Kriegs- u. Raubzugspolitik.
    Wir hören nichts von:
    -der so wichtigen und alarmierenden Ansprache Medvedev’s letzten Jahres,
    -den Zuständen der Bevölkerungen Italiens, Spanien, Portugals und Griechenlands
    -der EU eingesetzten Knüppel- Horde, welche auf Demonstranten losgelassen wird
    -Waffenlieferungen an Terrorgruppierungen und Diktaturen
    -u.u.u alles was noch skandalös ist und als Hochverbrechen einzustufen ist
    Wir haben unsere Demokratie bereits verloren, da als erste die Aufklärung der Masse lahm- gelegt wurde, welche somit gar nicht mehr fähig ist sich eine demokratische Meinung zu bilden.
    It’s time to take the power back !!
    Daher fällt mir nur ein: „Proletarier aller Länder vereinigt Euch ! !“
    M.G. Dieling

  3. Ja, es klebt Blut an den Händen der Lohnschreiber und Systempresse. Georg Soros hatte schon früh angefangen, für seine Geldgeber die Oestlichen Medien aufzukaufen. In Skandinavien lassen sivh sogar Frauen für Bilderberger einspannen (vermutlich kinderlos). Und Rockefeller mit Grünschwert kontrollieren den Rest der Grossmedien. Dann lässt man ein paar fiktive Linksautonome Hampelmänner mal kurz das Nachrichtenstudio besetzen (Demonstrierend für Pelzlose Kleider, oder sonst sowas) und dann kann man den Zutritt erschweren und sich selber mehr absichern (als proffessionellen Telepromter-Ableser), was nix mit objektiver Berichterstattung, sondern eher mit PROPAGANDA zu tun hat. Wie bei CNN, da passiert jede halbe Stunde der selbe Mist, die Zeit bleibt stehen- Son Scheiss tu ich mir nicht mehr an.

  4. Auch dieser Eisbär namens Knut nicht zu vergessen für den die Medien damals im Dienst der Klima-Lügner einen Massenhype ausgelöst haben. Gleichzeitig kam dieser Auto-Aufkleber für 5 Euro und grauenvolle Dokumentationen im TV. Statt aufzuklären daß es sich bei der Erderwärmungskampagne um einen riesigen Schwindel handelt sind die bösartigen Medien voll drauf eingestiegen. Ich habe mich dem Boykott seit der Schweinegrippe längst angeschlossen!!!

  5. die öffentlich rechtlichen medien erfüllen ihren bildungsauftrag auch nur insofern das man dort sieht wie die dinge NICHT sind.

  6. @ Georg
    machen wir uns nichts vor, wir sind alle Mitläufer und insofern Mittäter. Wir arbeiten alle in Firmen, die Produkte herstellen oder DIenstleistungen anbieten, die ihren Tauschwert nicht wert sind, die darauf abzielen, die Käufer zu verarmen oder über den Tisch zu ziehen, weil sie viel zu schnell kaputtgehen, den Globus bedingunslos ruinieren, weil es kapitalistischer ist, ein Teil mehr zu verkaufen als zu reparieren, etc.. Wir tragen also tatsächlich eine Kollektivschuld, niemand ist frei davon. Es ist heute nicht anders als 1933-45 als die Menschen mit gestrecktem Arm am Strassenrand den damppfenden Zügen bestiefelter Nachbarn vor sich hertreibender Andersdenkender und -gläubiger, huldigten, vermutend und wissen, dass diese nicht wiederkommen werden.
    Und hinterher sagen dann alle: „was hätten wir denn tun sollen/können?“ Nein, der Michel zeichnet sich nicht druch Zivilcourage aus, im Gegenteil, Zivilcourage ist kontraproduktiv, da sie selbst im noch nicht vollständisch faschistischen Verwaltungsprotektorat BRD, dazu führt, sich erklären zu müssen – und wehe die Erklärung ist nicht gut, kann nicht von 25 Zeugen untermauert werden, da wird man schnell zum Täter deformiert.

  7. & sollte Russland gekauft werden, und Putin’s Absichten sind genauso deutlich, wie seine Aufmerksamkeit, dass Weltgeschehen zu erkennen, dann wird es dennoch zu “dem Krieg” kommen.
    Man bastelt nun schon so lange und äußerst geplant, aufgrund der wirtschaftlichen und militärischen Paranoia auch intensiver an der Destabilisierung der Welt und einem weltweiten Zivil- Kriegs- Szenario, als an der Lösung irgendeiner anderen Problematik,
    vor allem um endlich das Instrument Überwachungs- u. Polizei- Staat für die völlige Versklavung unseres Bewusstseins einsetzen zu können.

    Die große Ausrede für die Unvermeidlichkeit zukünftiges gesellschaftliches Zusammenleben regeln zu können, wird eben dieser künstlich erzeugte Zustand des Chaos sein.
    Als erstes wird das Internet zur absolute Gänzlichkeit zensiert, danach wird man bewusst in Gebieten ohne Kriegszustand die Versorgungs- u. Gesundheits- Systeme kollabieren lassen, woraufhin man den Bürgen in seiner völliger Hilflosigkeit “aussortiert”, Demonstranten werden niedergeknüppelt und aufgrund der Ausrufung von Notstands- Verordnungen Demos schließlich ganz verboten.
    Kriege werden nur dort geführt, wo es keine wichtigen Rohstoff- Vorkommen gibt (diese werden mit eigenen Armeen geschützt), sondern in entferntere Gebiete verlagert.
    Kriegszustände, Demokratiebeschränkungen, und die uns vorgerechnete Unmöglichkeit einer Lösung wird zu “unserer neuen Zeit”,
    ! ! ! Dies ist der MASTER – PLAN der NWO ! ! !
    Sollten wir es jetzt nicht schaffen, uns zu befreien, wird dies den unaufgeklärten nachfolgenden Generationen erstrecht nicht gelingen,
    daher: ! ! ! PROLETARIER ALLER LÄNDER VEREINIGT EUCH ! ! !

    -united we stand-
    M.G. Dieling

  8. @Kaiser
    muss mir wieder mal Monty Python’s Abend Session ranziehen. Das irgendwelche Leute sich auch Esopolice nennen, ist einfach schräg. Buhahahahaha, ich lache mich schief ( nicht für ungut, möchte niemandem kränken). Ich weiß, mein Kommentar ist „Off Topic“.

  9. @KingZulu – ich hab das mal eben kurz gecheckt. Dir fehlt einfach die geistige Reife, und mir leider auch.

    Aus Esopolice :

    Beschreibung eines esoterischen Vefahrens

    Um esoterische Verfahren erfolgreich einsetzen zu können, benötigt man eine gewisse Reife. Wenn man keine große Reife hat, muss man sich zunächst mit esoterischen Verfahren begnügen, die nur grobe Informationen liefern. Z. B. kann man im Internet kostenlos Horoskope erstellen. Zudem gibt es ein Internetlexikon der Symbole, mit dessen Hilfe man diverse Ereignisse deuten kann. Ein weiteres Verfahren ist das vereinfachte I Ging. Dabei stellt man eine (Entscheidungs-)Frage und wirft drei Münzen (z. B. 10-Cent-Münzen) mit einem Wurf. Wenn keinmal Zahl fällt, so bedeutet dies “Vielleicht” bzw. “Eher Nein”. Wenn einmal Zahl fällt, so bedeutet dies “Ja”. Wenn zweimal Zahl fällt, so bedeutet dies “Nein”. Wenn 3-mal Zahl fällt, so bedeutet dies “Vielleicht” bzw. “Eher Ja”.
    ——————————–
    Also ich mach jetzt mal das einfache I Ging. Hab keine drei 10-Cent Münzen, ich nehme 3 Kokosnüsse. Wenn mir eine auf den Fuss fällt, dann bedeutet das : Ambulanzwagen bestellen!
    Buhahahahaha, das Leben kann so schön sein….

  10. Die Propaganda des Dritten Reichs endete mit der Kapitulation Deutschlands, die sowjetische mit der Selbstauflösung des Sowjetreichs. Welches Ereignis wird zur Beendigung des in fast allen Staaten grassierenden Nachrichten-Unwesens notwendig sein? An eine Selbstkorrektur kann wohl im Ernst nicht geglaubt werden. Es muss sich vielmehr um eine recht dramatisch verlaufende Wende handeln, die dem derzeitigen Medien-Wesen ein Ende setzt…

  11. @Kaiser
    muss unbedingt Kokosnüsse sein, Mangos würde auch den Zweck erfüllen, es sei den du möchtest dich von irgendwas drucken um ein bisschen in die Hängematte zu chillen ( hihihihi, was für eine Böse Unterstellung von mir).

  12. Medien, wie Fernsehen, Rundfunk und Presse, sind vulgäre Interessanvertreter bestimmter Gruppierungen bzw. Machthierarchien.
    Aber sie sind erfolgreich, denke, niemand kann da widersprechen. Natuerlich kriselt es hier und da bei den Menschen, aber wieviele haengen an der Glotze und saugen immer wieder die Lügen in ihr Gehirn, die dort verbreitet werden. Auch kann man hier an so manchen Kommentaren feststellen, daß das Konzept der Sieger des WK I und II mit ihrer Siegergeschichtsschreibung und Propagandakultur fast alle Ziele in den deutschen Verwaltungsstrukturen erreicht hat. Und wo es noch kleine Widerstandsnester gibt, so werden diese gerichtlich abgetötet als Volksverhetzer,Geschichtsleugner und Verschwörungstheoretiker.
    Man muß diese Medienlandschaft anerkennen als sehr erfolgreiche Machtstruktur der Herrschenden Klasse! (Man möge mir die Ironie verzeihen!)
    …und @Georg Dieling, ich zitiere Dich: „daher: ! ! ! PROLETARIER ALLER LÄNDER VEREINIGT EUCH ! ! !“
    Ist das echt Deine Meinung? Kennst Du das wahre Gesicht des „Internationalen Proletarismus“? Kennst Du das wahre Gesicht z.B. der Rosa Luxemburg

  13. Deutsche Massenmedien sind absolut neutral und informativ.Laut Darius Kommentar auf goldreporter.de!Soviel zu unseren „nicht-subjektiven“Mündigen.Man kann die Scheiße aus dem TV spritzen lassen und die Kloschüsseln fressen alles brav auf!

  14. niemand braucht sich Gedanken zu machen über die Zukunft der BRD, sie hat keine. Die, die sich doch welche machen, werden irgendwann eliminert oder flüchten und dem Rest ist es egal und für den Rest auch. So lange es für die Pille Buer am Abend, die Fernbedienung für 38 deutsche Programme reicht, das Ficken nicht verboten ist und Michel für das was er tut auch noch meint etwas zu bekommen, ist alles i. O.

    Also, wozu drüber nachdenken, vor allem vorüber nachdenken? Doch ganz sicher nicht über das bis mind. 2099 unter Besatzungsstatut stehende Verwaltungsprotektorat BRD der drei westlichen untergehenden – weil größenwahnsinnigen Imperien (grande Nation, Empire, VSA)!

  15. Hallo Guanche, danke fuer Deine vielen Recherchen. Ich habe sie alle erstmal gesichert, um sie später zu lesen. Bin froh, daß Du noch genauso aktiv bist wie Kaiser. Denke, in absehbarer Zeit wirst Du auch von mir wieder einiges mehr lesen können. bleibt alle schön gesund und kritisch, nicht unterkriegen lassen!!!!

  16. Ich kann nur bestätigen: seit 12 Jahren entziehe ich mich gezielt der Propaganda des Mainstreams. Es ging mir (geistig) nie so gut wie in dieser Zeit und ich bin besser informiert als je zuvor.

    Diejenigen, die noch immer SPON, Welt, Zeit, SZ usw. lesen, um des-informiert zu werden, haben echt ein schweres Los. Bedauernswerte Leute, die. 😀

  17. @Guanche – Danke für die Links und hallo 60+
    voltairenet.org ist eine schöne Seite.

    @Werner – Zu deinem Beitrag gestern 20:18 Uhr
    SO ISSES !!!!
    Der Deutsche Michel der Nachkriegszeit war in Bezug auf Protest aktiver. Es hat nicht unbedingt was gebracht (Einführung der Bundeswehr gegen den Willen der Bevölkerung)aber es war wenigstens Protest, so wie auch gegen den Vietnamkrieg u.a.
    Ich habe es ja schon erwähnt : I Have A Dream (der ist aber abartig, und den habe ich schon lange)
    10 Tage in D Elektrik weg – Gasversorgung weg – Mobilfunk tot, vorzugsweise im Winter ohne Vorwarnung. Dann kann die Spaßgesellschaft ihre Smartphones zum Frühstück in die Zuckerdose tunken, und das Motto lautet : Lutsch mal, Baby!

    In anderem Beitrag erwähntest du China u. Russland in Zusammenhang mit den Amis den Hahn abdrehen. Tja, was soll ich dir sagen, ich habe das blöde Gefühl, das ist langfristig geplant, oder die einzige Möglichkeit die bleibt. Habe mich zu China in den entsprechenden Artikeln ja schon geäußert, fasse das aber auch bei Bedarf noch mal zusammen für neue Leser hier.

    Aber lese doch mal dies, falls nicht bekannt:
    http://zettelsraum.blogspot.com/2011/01/zitat-des-tages-china-china-china-kein.html

  18. @KingZulu – Lustig, wie kommst du auf Mangos? Hast du ne Drohne hier über meiner Kurve?
    Mangos auf dem großen Grundstück und auf anderen in Sichtweite, plus jede Menge anderer Früchte haben wir so viel, dass wir sie freigeben zum Selbstpflücken. Keine Zeit, und ich esse keinerlei Früchte. Die Entsorgung der abgefallenen reifen Früchte ist arbeitsintensiver und wäre doch glatte Verschwendung. Da hier sehr alte und somit hohe Mangobäume stehen, ist wenn die Früchte abfallen Helmpflicht angesagt. Ohne diese schattenspendenden hohen Bäume ist in der Hängematte eher grillen angesagt, als wie chillen.

  19. @ 60+
    Ich rede vom NEO- Proletarismus, da das NWO- Szenario sich NUR mit der einfachsten Lösung für den Untergang des Westlichen Währungsimperiums auseinandersetzt- der Lösung, welche seit Jahrzehnten in den 3. Welt Ländern und in sterbenden Industrieländern (Bsp. Ghettobildung in USA) gefahren wird:
    1. Abbau aller Sotialabsicherungen
    2. „Arbeite oder Stirb“ (wir werden als Billiglohnarbeiter gezwungen sein für ein Apfel und ein Ei zu arbeiten, damit unsere Kinder ernährt werden können. Und die Masse wird sich dem anpassen.
    AM ENDE JEDER VERSCHULDUNG STEHT DIE SKLAVEREI
    Ich studiere zwar Politikwissenschaft und Philosophie, aber wer diesen Ablauf nicht registriert, und das schaffen schon 15 jährige Punker & Punkerinnen in ihren Liedern, hat den Urknall wohl verpasst, oder einfach seine Augen noch nie augekriegt.
    Auf ein Gutes

  20. Durch die permanenten Schreckensmeldungen und den geradezu „pornographischen“ Gewaltdarstellungen in den Medien soll der „normale“ Mensch ja abgestumpft werden gegenüber dem Schrecken der sich ganz real mittlerweile auch vor seiner eigenen Türe abspielt und sich zugleich absolut hilflos fühlen an dieser Situation etwas ändern zu können. Wie erfolgreich dieser Schachzug der Lenker der Welt ist, beurteilen Sie bitte selbst.
    Gruss Volker

  21. @Kaiser
    ist nur nahliegend wo Kokosnüsse gibt, sind auch Mangos. Ich wollte nur nicht, dass du dir mit harte Kokosnuss deine Füße außer Gefecht setzt. Naja, es gibt auch monströse Mangos, ist doch nicht so der bessere Alternativ.

  22. @KingZulu – Deine Kenntnisse sind ja extrem. Wo Kokosnüsse sind, gibt es auch Mangos. Das weiß die amtierende Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz garantiert nicht. Diese -Spitzenpolitikerin- namens Ilse Aigner ist nämlich gelernte Radio- und Fernsehtechnikerin. Da sie aber eine Fachschule besuchte, die sie als staatlich geprüfte Technikerin für Elektrotechnik beendete, ist mit den Begriff -staatlich- die Qualifikationsstufe 1 schon erreicht, auch ohne Doktortitel. Sie reiht sich also nahtlos ein in die Liste der Berufspolitiker, die in ihrem Ressort von NIX ne Ahnung haben. Und die Liste ist so lang, und sie wird immer länger. Wenn Dummheit quietschen würde, dann müssten im Bundestagsgebäude mindestens 3 Hausmeister permanent mit der Ölkanne unterwegs sein.

    Der Mitt Romney weiß das mit Mangos auch nicht, der hat ja auf der Elite Uni nicht einmal das Fach Geographie belegt. Aber das hast du ja schon gerade geklärt. Ich wollte dir hier den Link einstellen. Am besten ist der letzte Absatz des Artikels bei Kopp.

  23. Zum Thema Massenmedien einfach bei Google mal Eingabe : News Corporation

    Dann unter News Corporation – Wikipedia mal runter scrollen bis zum Absatz : Beteiligungen

    Mal durchlesen

    Dann mit dem Kopf unter die kalte Dusche um das Klingeln im Schädel abzustellen!

  24. @Kaiser
    den letzten Absatz mit dem „Hallo Romney“ fand ich gut. Wird gern hauptsächlich bei jungen Mädels benutzt und gedehnt ausgesprochen; nach dem Motto, wie doof bist du denn eigentlich.

    Mir war Murdoch schon berühmt-berüchtig, aber diesem Ausmass habe ich ganz und gar nicht im Blick gehabt. Gut das ich seit zehn Jahren keinen Fernseher mehr habe und Printmedia ungefähr in dieser Zeitrahmen auch nicht mehr kaufe.

    In der Tat werde ich mir mein Schädel unter Eiswürfeln zum Abkühlen kaltstellen.

  25. @KingZulu – Jetzt wird es eng für uns. In 2013 ist der Datenbunker in Utah / USA fertig. Alles wird gespeichert und anlalysiert, Profile werden angelegt. Wir beide sind nun schon zwei (Das ist schon beinahe eine terroristische Vereinigung)
    Wir sind TV Langzeitverweigerer (Gehirnwäsche fehlgeschlagen)
    Wir benutzen die Codewörter -Kokosnuss- und -Mango- (wurde noch nicht entschlüsselt)
    Wir kommunizieren auf einer website, wo kritische Artikel drin sind.
    Wir mögen Monthy Python Filme

    Nun erzähl mir bloss nicht, dass du Englisch sprechen kannst. Das wären dann 5 gemeinsame Nenner, das sind 100 Punkte in der CIA Kartei, und bei 120 kommt die Drohne.
    Alles Banane??

  26. Oje, oje @Kaiser — die 100 Punkte haben wir rüber hinaus erreicht. Physisch wissen die ja, dass sie uns nicht ködern können ein terroristische Akt zu begehen, weil wir Gefühls und Gedanklich sehr Reif sind. Daher eine persönliche Kontaktaufnahme um solcher Tat zu inszenieren zum Scheitern verurteilt ist.

    Nun eine weitere Option die noch offen besteht ist die:
    http://www.figu.org/ch/verein/periodika/sonder-bulletin/2011/nr-60/512-kontakt?page=0,0

    Wenn du den ganzen Artikel durchliest, werde dir einigen Sachen bekannt sei, jedoch einige Erkenntnisse bereichern. Nur ich weiß es nicht wie weit du in diese Sparte unterwegs bist.

    Speziell diese Seite Lesen die Geheimbünde gemein penibel. Deswegen werden auch über dieses Thema sehr sehr sehr viel Desinformation Bewusst zerstreut, um diejenigen, die damit befassen schnell als Spinner der ersten Klasse bezeichnet wurde und werden.

    Damit sind wir schon mal bei 150 Punkte angelangt.

    Ich Lese weiter brav die Bibel.

  27. Is nich der Burner, doch eine gute Studie, wie Koks auf alle fälle nicht funktioniert, obwohl zu der Zeit das „Zeug“ relativ gut war in unseren „Breiten“……yieeeehaaaa!!!!!
    Wenn ich in so manchen Foren höre, was für negative Wirkungen die Folgen von KOKonsum alles so sind, dann frage ich mich, wie ich nur überleben konnte??!!
    Drauf geschissen!!!!!!!
    Scheisse, ich habe mich geoutet,bitte nehmt mich noch für voll…..
    Drauf gesch…….

  28. @KingZulu – Danke für den Link, auf die Seite hattest du ja schon mal hingewiesen. Das ist aber nun auch wieder was ganz Spezielles, und da könnte ich mich schon aus Zeitgründen nicht einlesen. Von daher kann ich da auch keine Stellung zu nehmen. Wie auch immer, ich finde es gut, wenn Leute sich in einige wenige Themen richtig einarbeiten, und sich nicht verzetteln und von allem dann nur ein Halbwissen haben und überall mitblöken zu absolut jedem Thema. Diese Sorte von Wichtigtuern gab es schon lange vor Zeiten des Internets, und es war ein Genuss, sie auf Parties fachlich zu enttarnen. Der Höhepunkt so mancher Stehparty.

  29. @KingZulu
    Bin heute quasi aus dem Bett gefallen und habe Zeitfaktor ins Keyboard zu tackern.

    Ich komme noch mal auf das Thema Wissen zu Fachgebieten.

    Als älterer Bürger erinnere ich mich ja noch an einige der älteren Pappnasen der Bundeskaspertruppe, also damals, als die Bundeskasperbude noch in Bonn ihr Programm aufführte. Das war vor Internet, und jüngere Bürger und ehemalige DDR Bürger wissen kaum, was für Vögel da so auf Ministerposten gehievt wurden. Die Ämter wurden auch gewechselt, Qualifikation braucht man für ein solches Amt nicht. Das ein Herr Westerwelle als Rechtsanwalt mit Doktortitel kein Englisch sprechen kann, das ist ja bekannt und mir völlig unverständlich. Gibt es auch nur in Deutschland.

    Wir hatten auch mal einen Verteidigungsminister, der, soweit mir bekannt ist, keinen Grundwehrdienst abgeleistet hat. O.K., ich glaube das war ab dann auch Bedingung um dieses Amt zu übernehmen. Der Bursche heißt Volker Rühe, ein Lehrer von Beruf. Gemäß seiner Biographie in seiner Amtszeit maßgeblich daran beteiligt, dass mit Hilfe einer Grundgesetzänderung aus einer Verteidigungsarmee eine im Ausland operierende NATO Söldnertruppe wurde. Alles in der Biographie.

    Wir hatten auch eine Apothekerin und die heißt Irmgard Schwaetzer. Im Amt als Bundesbauministerin ab 1991. Tolle Fachkenntnisse vom Baugewerbe werden wohl bei der Ausbildung zur Apothekerin gleich mit vermittelt. Deswegen darf auch jeder Maurer eine Apotheke aufmachen, oder etwa nicht? Wie auch immer, während ihrer Amtszeit ist am Rhein der Schürmann-Bau abgesoffen (mal googlen) und sie durfte 1994 abtreten. Das mit dem damals wohl teuersten Nachkriegsgebäude (700 Mio. Euro) steht natürlich nicht in ihrer Biographie, aber indirekt ist sie deswegen gegangen worden, obwohl es doch der pöse pöse Fluss namens Rhein war, der da in das Gebäude rein gelaufen ist. Derartige Geschichten, und wann wer welcher Minister war, das ist auch ein tolles eigenständiges Spezial-Thema aus dem Irrenhaus des 51. US Bundesstaates.
    Früher kam man an solche Daten ja kaum heran, heute kann man dank Internet den Mangel an Qualifikation ja nachlesen.
    Also ich persönlich halte dich wegen deiner Kenntnisse in Sachen Südfrüchte weiterhin als geeigneter für das Amt, welches Frau Aigner gerade ausübt. Wenn du einmal den Schuh in der Tür vom -Café Klebarsch- in Berlin hast, dann kannst du ja die Ämter wechseln.
    Tolle Chancen hast du, wenn du sowohl deine Schulausbildung als auch deine Berufsausbildung abgebrochen hast, und dann Gelegenheitsjobber warst. Da brauchst du dann nur noch eine Taxifahrer-Lizenz und du musst einen Polizisten verprügeln. Dann wirst du Außenminister, wobei du in der Funktion ja auch der Vizekanzler bist. Dann kannst du alles was du vorher so an Meinung hattest völlig umschmeißen, besonders in Bezug auf die USA. Nach dem Rückzug aus der Politik gehst du ins Bankfach und kriechst gaaanz tief in den Arsch amerikanischer Milliardäre und jüdischer Politiker/innen. Und die Karrierenummer (politisch) ist wohl nur in Deutschland möglich, ich kenne kein auch nur annähernd ähnliches Beispiel.
    Wird heutzutage in den Job Centern und Arbeitsagenturen vermutlich nicht vorgeschlagen oder finanziell gefördert, denke ich mal so.

  30. @Kaiser
    yeap, ich erinnere mich genau an diesen Typen von Politikern die Ämter bekleiden ohne jeglicher Bezug zu dem Fachgebieten hätten, hinzu fehlte auch noch die praktische Erfahrungen, was bis heute noch so weiter gehandhabt wird.

    Anfang der 90er wurde ja auch die ältere Fachkräfte, die viel praktische Erfahrungen in den Betrieben besaßen mit jüngere Absolventen ausgetauscht und ins Frührente geschickt. Die sogenannten Yuppies haben, weil die schnell Geld machen wollten um tolle Autos bis zum tolle Apartments und sonstigen besitzen wollten, zum größten Teils die Betriebe herunter gewirtschaftet. Die ältere Generationen mit ihrer praktischen Wissen und Bescheidenheit wurde ihnen nicht ermöglicht ihren Wissen weiter zu reichen (Naja, einige hatten auch Lust gehabt ins Frührente zu gehen was ich auch verstehen kann, nach dem in der Wiederaufbau Zeiten hart gearbeitet hatten). Das kann man von unseren heutigen Politikern nicht behaupten.

    Zwei Charakter Eigenschaften die mich davon abhält in diese „Quack Orchestra Verein“ mit einzusteigen ist:

    1. Ich Denke und Handle zu praktisch
    2. Lügen und rumschleimen kann ich nicht gut (Bei den heutigen Frauen rumzuschleimen funktioniert auch nicht mehr, hihihi)

    Auf der Qualifikation Seite her werde ich bestimmt zu hören bekommen, dass ich über qualifiziert bin. Last but not least, ein Deutschland Obamatanien möchte man ja sicherlich nicht haben ( nur so mal eine Unterstellung). Der Rösler der macht sich gut mit Westerwelle. Nanu, jetzt hat der Westerwelle mit den Iran “ habe fertig“ gemacht und wendet sich Mali zu. Mali ist für seine Kragengröße nun ein Kaliber kleiner als den Iran.

    Ich frage mich den ganzen Zeit ob seit Obamas Amtsbeginn die Amis in die Quantenphysik der Zeitreise einen Durchbruch gemacht haben was die Öffentlichkeit vorenthalten wird.
    – Obama bekommt ein Nobelpreis???
    – Obama liegt 3% vor Romney???
    – Isreal macht den Iran ein halbherzige Friedensangebot (immerhin ein Anfang)???
    – Westerwelle widmet sich den Terrorismus Mali zu???
    – Und was ist mit der EU, Deutschland und die Schulden (hat „Sandy“ mit weggefegt)???

    Kachelmann ist ja wieder Online, nachdem er langer Zeit im “ Off “ getalkt hatte.

    Ich habe eine Idee; was hältst du davon die Politiker auf die Mango-Plantage zu schicken damit sie wissen was harte Arbeit bedeutet und aufhören Entwicklungsgelder an Drittländer zu geben?!!! Wäre doch der Anfang. Dann kann man von den Jobcentern die freie Plätze im Parlament belegen, auch wenn nur für ein halbes Jahre, würde sich schnell was ändern.

  31. @Guanche – Danke für den Link zu Buschkowsky – Treffende Aussage!

    @KingZulu
    Zu deinem Kommentar oberhalb :
    Kann ich exakt so bestätigen. Outsourcing von älteren MA schon deswegen, weil diese aus der guten Zeit davor extrem gut dotierte unbefristete Verträge hatten, und auf Grund ihrer Betriebszugehörigkeit quasi unkündbar waren. Die Meisten davon haben sich aber viel zu billig verkauft bei Ausstieg, ich kenne solche Fälle. Jedoch gab es ja einen, der seinen Arbeitgeber saftig über den Tisch gezogen hat. -The King of them all-, eine tolle Story.

    >Überqualifizert< mir als Ausdruck in Erinnerung so ab 1986. Damals quasi über Nacht wurde in den Stellenausschreibungen das max. Einstellungsalter von vorher 40 Jahren auf 35 Jahre gesenkt, und ab dann auch nur Tariflohn gezahlt, oft ohne die üppigen Zusatzleitungen der Goldenen Jahre zuvor. Als überqualifiziert galten ab dann auch beim Arbeitsamt automatisch alle die Bürger, welche anschließend einen derart hoch dotierten Job verloren haben. Dieser Personengruppe wurde damals in der Regel auch kein Arbeitsplatz seitens des Amtes angeboten oder vermittelt. Es gab basierend auf den guten Verdienst damals als Arbeitslosengeld mehr Knete als wie in einem neuen Job. Das sehr lange basierend auf die Beitragsjahre, anschließend unbürokratisch die Arbeitslosenhilfe zeitlich unlimitiert, was dann eben oft auch noch oberhalb der aktuellen Tariflöhne lag. Jobs waren eh nicht drin für diese Personengruppe, schon eben wegen der Altersgrenze. Wie kann ein Arbeitsamt Arbeitsplätze vermitteln, wenn es diese gar nicht gibt?
    Es begann der Zeitpunkt der Abwanderung von Fachkräften aus Deutschland. Die Tatsache das die Zahl derer jährlich stieg blieb anscheinend von den Experten im Politbüro unbeachtet. Das unqualifizierte arbeitslose Sozialtouristen eher nicht aus dem Paradies verschwinden, also das hätte man sich eigentlich denken können.
    Es war auch damals noch in Bezug auf Arbeitslose oft getrennt in Angestellte und Arbeiter, die Bereiche eines Arbeitsamtes oft sogar diesbezüglich nicht in einem Gebäude. Ein arbeitsloser Arbeitnehmer wurde (schubladenmäßig) in der Sparte registriert, in welcher er zuletzt tätig war. Ist heute vermutlich alles anders. Das damalige Zauberwort hieß -Unzumutbare Tätigkeit- somit konnte kein Sachbearbeiter z.B. einem gelernten Exportkaufmann anweisen, sich bei McDoof doch mal als Pommes-Schaufler zu bewerben.
    Als man anfing Produktion ins Ausland zu verlegen, und auch im Zuge der Automatisierung, war man in vielen Branchen nicht mehr auf Ausbildung eigener Fachkräfte aus. In der Zeit nach dem Krieg war es üblich, dass Firmen Lehrlinge ausgebildet haben, aus deren Pool sie dann auch ihre Fachkräfte bezogen. Und Leute welche begabt waren und Leistung brachten, die kamen auch ohne Abitur in höhere Ebenen, eben auf Grund ihrer Fachkenntnisse und dem Wissen über den Betrieb.
    Der Rest ist bekannt : Aushebelung der Schutzgesetze für Zeitarbeit, Leistungskürzung bei Arbeitslosigkeit. Der Verrat der Neuen Sozialen Deutschen Abnicker Partei (vormals SPD)

    PS: Obamatanien – Gefällt mir! – Das Hauptproblem in D politisch ist nach wie vor, dass die Regierung aus Akademikern, abgehalfterten Studenten und Oberlehrern usw. gebildet wird. Ein Blick in die Biographie inkl. der Eltern reicht. Schwafler, welche eh nicht wissen was abgeht in anderen Bevölkerungsschichten.
    Hinzu kommt dann auf höheren und höchsten Posten der seit hunderten von Jahren grassierende Virus GRÖßENWAHN. Je dümmer fachlich, umso größer der Wahn.

    Schönes Wochenende @allen

  32. @Kaiser
    mein lieber, sehr erfrischend so ein Thema aus dem Gedächtnis ans Tage zu bringen!!! So begann Deutschland sein Rückgrad zu brechen.

    In diesem Sinne, wünsche ich dir ebenso ein schönes Wochenende.

  33. medien sind fremdbestimmt.

    satns banker j.k.Fischerverlag

    beschreibt den ursprung bis in die neuzeit.

    warum es ist wie es ist.

  34. GRÖSSENWAHN!! Ein gutes Stichwort @Kaiser Wilhelm.
    Der ganze Planet ist irre. Da ich auch da lebe, bin ich keine Ausnahme und sage: Warum Menschen töten, wenn das Lebensende früher oder später sowieso garantiert ist? Man könnte auch argumentieren, weil das so ist warum dann nicht töten?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen