Psychologe: Macron ein „gefährlicher Psychopath“


Frankreich/Politik

Der französische Präsident Emmanuel Macron wurde von einem führenden italienischen Psychologen als „gefährlicher Psychopath“ diagnostiziert.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Dr. Adriano Segatori ist ein bekannter italienischer Psychiater und Psychotherapeut. In einer Analyse des französischen Präsidenten Emmanuel Macron stellte er fest, dass es sich um einen „gefährlichen Psychopathen“ handeln muss.

Dazu hätten einige verschiedene Faktoren beigetragen, so Segatori. Bereits im Alter von 15 Jahren habe er sexuelle Kontakte zu einer damals 39-jährigen Lehrerin gehabt. Daraus hätten sich schwere psychische Schäden entwickelt. Die damals 39-Jährige ist heute seine Ehefrau, Brigitte Macron.

Seine „große Liebe“ hätte unter normalen Umständen wegen Verführung und Vergewaltigung eines Minderjährigen ins Gefängnis gesteckt worden. „Die Entwicklung von Emmanuel Macron wurde in seiner Jugend vorzeitig durch diesen Akt der Verführung blockiert, was sich sowohl psychisch als auch physisch ausgewirkt hat“.

„Es ist die traurige Wahrheit. Wir sehen uns mit einem Problem der Pädophilie konfrontiert“, so Segatori weiter. „Das Paradoxon ist, dass er normal wirkt, aber wir sehen hier einen Fall von absolutem Narzissmus. Seit seiner Jugend hat Macron einen Ehrgeiz gepflegt, der sich jenseits des Normalen befindet.“

„Er braucht die Aufmerksamkeit und die Bewunderung Anderer, um seinen Minderwertigkeitskomplex zu kompensieren.“ Emmanuel Macron weise einige typische Merkmale eines Psychopathen auf. Etwa seine übertrieben hohe Meinung von sich selbst, oder auch seine extreme Selbstüberschätzung, über die frühere Bankerkollegen berichteten.

Psychopathen häufig in Führungspositionen

Bei Psychopathen handelt es sich in der Regel nicht um Axt-schwingende Serienkiller. Die meisten Psychopathen findet man in den Führungsriegen großer Unternehmen oder in der Politik. Laut einer Studie aus dem Jahr 2012 haben zehn Prozent aller Wallstreet-Mitarbeiter deutliche Anzeichen eines Psychopathen.

Darunter Egoismus, Glücksspiel, Trunksucht, Aggressivität, keinerlei Mitgefühl und Interesse an anderen Menschen. Gleichzeitig seien sie oft hochintelligen, charmant und hätten beispiellose Fähigkeiten zur Lüge und Manipulation, so die Studie.

In einem anderen Bericht aus dem Magazin Psychologie heute wurde sogar nachgewiesen, dass Investmentbanker im Mittel sogar noch egoistischer und rücksichtsloser sind, als eine Vergleichsgruppe aus echten Psychopathen.

Macron, der Investmentbanker

Macron war vor seiner Karriere in der Politik als Banker beschäftigt. So arbeitete er als 31-Jähriger als Investmentbanker bei Rothschild & Cie in Paris. Vier Jahre später, im Jahr 2012 arbeitet er als Rothschild-Partner mit dem Unternehmen Nestlé zusammen, als eine Sparte vom Pharmakonzern Pfizer übernommen wurde.

Bereits vor seiner Anstellung bei Rothschild pflegte er gute Kontakte zu Nestlé-Chef Peter Brabeck-Letmathe.

Fake News aus Russland?

Einige große Medien bezeichnen Dr. Segatori nun als „Propagandisten“ mit einem europafeindlichen Weltbild. Der französische Wahlkampf sei von russischen Hackern beeinflusst worden und sowieso sei alles nur russische Propaganda gegen Frankreichs neuen Präsidenten. Und Fake News sind es natürlich außerdem.

Heutzutage schiebt man rasch alles Unliebsame auf „Putins Russland“. Putin hat übrigens auch Pegida gegründet, die Flüchtlingswelle aus dem Nahen Osten verursacht, ebenso die Krise in der Ukraine. Er hat auch ein malaysisches Flugzeug abgeschossen und er ist eine noch größere Gefahr für uns, als der IS. Wahrscheinlich hat Putin auch die AfD gegründet.

CNN entlarvte im Jahr 2015 sogar einen anonymen IS-Terroristen mit dem Decknamen „Jihadi John“ als Wladimir Putin. Vorgestern wurde sogar vor Putins Einmischung in den deutschen Bundestagswahlkampf 2017 gewarnt. Und hinter der unliebsamen Diagnose eines Arztes über Macrons Gesundheitszustand steckt Putin natürlich auch. Alles ist Putin. Immer.

Quellenangaben anzeigen
yournewswirepsychologieheute

6 Comments

  1. Und, – wo ist die Schlagzeile? Wir werden doch alle von Psychopathen regiert, überall. Merkel, Trump, Putin, Assad, Putin, May, Hollande usw., usw.,… Alles Verrückte!

  2. @Morgentau-Aha Putin ist also Psychopath und Verrückt.Und er wird von Ihnen in eine Reihe mit wirklichen Verrückten gestellt.Das ist schon eine verrückte Weltsicht die Sie da outen.

  3. Ich persönlich habe ein Wahrheitsproblem mit der heutigen russischen Darstellung des 2. Weltkriegs.
    Aber das hindert mich überhaupt nicht daran, Präsident Wladimir Putin so zu sehen wie er ist:
    1. Patriotisch
    2. Verantwortungsbewusst
    3. Dem dummen Obama und wahrscheinlich auch Trump
    intellektuell überlegen.
    Aber verrückt? Das kann ich absolut ausschließen.
    Wäre er verrückt, wäre von uns keiner mehr am Leben.

  4. Wenn ich recht überlege,in meinem Garten sterben gerade ein paar Heckenpflanzen. Das war bestimmt auch Putin…
    Ich weiß nicht, wer der größere Psychopath ist, der der behauptet, alle außer ihm sind Psychopathen oder er selber. Wie auch immer, der Psychiater hat sicher recht, bei dem, was er über den Mißbrauch an einem 15jährigem sagt. Und sicher hat er auch recht,was das in der Zukunft für so ein Kind bedeutet. Trotz allem-die Franzosen haben gewählt und wir werden das aushalten müssen.Die Frage wird nur sein, wie schnell der EU Superstaat jetzt eingerichtet wird.Für mich sieht es nämlich so aus, als drücken gewisse Leute heftig aufs Tempo, damit die ganze Geschichte unumkehrbar wird. Der Point of No Return überschritten wird,so das niemand mehr austreten kann und alle , egal was kommt, in diesem Gebilde gefangen sind.Spätestens nach der BT Wahl hier, wird sich das Tempo nochmals erhöhen. Dann werden auch wieder die Millionen Migrantren in Europa ankommen.Dann sind sie halt da und dann sind wir halt ein Superstaat-ich höre schon die salbungsvollen Worte unserer Bundesraute.

  5. Könnte sein, Cassandra.
    Es gibt Meldungen, wonach die Landnahme durch „Flüchtlinge“ in Wahrheit kaum nachgelassen hat. Das passiert (angeblich) durch nächtliche Flüge und Anlandungen in Frankfurt.
    Das macht auch Sinn, denn die herrschende politische Klasse hat ein Interesse daran, das Thema in nächster Zeit klein zu kochen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen