Israels Flüchtlingspolitik: "Geh zurück nach Afrika oder geh ins Gefängnis"


Israel/Politik

Während sich Europa verbiegt, um die Flüchtlingskrise zu stemmen, geht Israel das Thema ganz anders an: Asylsuchende werden dort per Gesetz als „Eindringlinge“ angesehen. Entweder sie verlassen das Land freiwillig, oder sie werden in eine riesige Haftanstalt in der Wüste Negev gesteckt.

Flag of Israel“, Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

In Israel stehen Tausende Flüchtlinge vor der Wahl, verhaftet und in ihr Land zurückgeschickt zu werden, oder gleich selbst zurückzugehen. 65.000 afrikanische Flüchtlinge befinden sich Schätzungen zufolge derzeit in Israel. Im Mai berichtete die Washington Post, dass Israel Briefe an 45.000 Flüchtlinge aus dem Sudan und Eritrea versandte mit dem Angebot, ein One-Way-Ticket in ihre Heimat zu erwerben, oder ins Gefängnis zu gehen.

Für das Ticket erklärte sich Tel Aviv bereit, Unterstützung aus der Staatskasse zu leisten. Israel begann zudem mit dem Bau eines massiven Zauns, um die Einreise weiterer Flüchtlinge aus Syrien zu verhindern. Im Februar kritisierte die Menschenrechtsorganisation Amnesty International die Behandlung von Flüchtlingen in Israel scharf und schrieb in einem Bericht:

Anzeige

„Asylsuchende werden durch das Gesetz an der Annahme einer bezahlten Arbeit abgehalten und haben wenig oder überhaupt keinen Zugang zu Gesundheits- und Sozialleistungen. Zwischenzeitlich werden sie durch israelische Behörden unter Druck gesetzt, damit sie ihre Asylanträge zurückziehen und zurück in ihre Heimat oder in Drittländer ausreisen. Mehr als 5.000 eritreische und sudanesische Staatsangehörige haben die ‚freiwillige Rückkehr‘ in den ersten 10 Monaten des Jahres angenommen, um der unmittelbaren Gefahr einer Inhaftierung zu entgehen. Trotz Befürchtungen, dass sie in den Ländern, aus welchen sie geflohen sind, mit Verfolgung und Folter konfrontiert werden.“

Menschen, die von Amnesty International und dem Rest der westlichen Welt als „Flüchtlinge“ bezeichnet werden, haben in Israel im Zuge eines Gesetzes von 1954 den Status von „Eindringlingen.“ Laut MintPress News erlaubt das Gesetz, Flüchtlinge zu verhaften, falls diese aus humanitären Gründen nicht abgeschoben werden können.

Tausende Flüchtlinge sitzen bereits im Saharonim Gefängnis, wo sie für bis zu drei Monaten festgehalten werden. Danach werden sie in die Holot Haftanstalt verlegt, wo bis zu einem Jahr verweilen. Beide Anlagen befinden sich weit abgelegen in der Wüste Negev und wurden im Jahr 2012 erbaut. Sie bieten Platz für 8.000 Personen. Laut Menschenrechtsaktivisten ist Saharonim weltweit die größte Anlage ihrer Art.

Anzeige

24 Comments

  1. Das Problem in D ist aber, dass man ‚illegal Eingereisten‘, deren Identität und Aufenthaltsort man nicht kennt, schlecht Post zukommen lassen kann, oder?
    Wie macht Israel das? Haben sich dort die Flüchtlinge artig registrieren lassen?

    Auch wenn ich Gegner der unkontrollierten Einreise bin, man kann die Leute jetzt nicht mehr ‚einsammeln‘ und die Lüneburger Heide einzäunen um ein Lager daraus zu machen.

    Der Zug ist abgefahren und die imperiale britische Agenda des ‚Teile und Herrsche‘, der Stiftung von Chaos und Bürgerunruhen geht wieder einmal auf. Dummdeutschland lernt einfach nicht aus der Geschichte, also wird sie sich ein weiteres Mal wiederholen.

  2. die Israelis wissen, dass man eine gewisse Dominanz an den Tag legen muss um seine eigenen Interessen zu wahren. Diese Politik ist sinnvoller als die Europas in der gleichen Angelegenheit.

  3. an Israel kann die Welt die westliche Wertegemeinschaft beurteilen und was sie von ihr zu halten hat.
    nicht mehr und nicht weniger

  4. nicht verwechseln, nur weil Israel Atlantis-feindliche Politik betreibt, heißt das nicht, dass sie für ihre eigenen Belange, in diesem Fall Moslem-Invasion, nicht richtig handeln. Wenn man die Wahl hat ist man lieber der „Genozideur“ statt der „Ge-genozidierte“, außer die Deutschen, die schieben sich ne Möhre ins A-loch und wollen Applaus für den Selbstf**k.

  5. Es ist ja hauptsächlich Deutschland, was sich verbiegt (verbiegen muß!). Nicht England, nicht Frankreich, nicht die USA!
    Merkt Ihr nichts?

  6. So sehr ich die Politik der Isrealis und der Machtjuden (uns/der Welt gegenüber) verabscheue, muss ich leider eingestehen das ich aus deutscher Sicht auch gern eine solch rigorose Asylpolik die deutsche nennen würde.
    Allerdings schieben die Juden alles ab was nur geht. Das Menschen die aus „humanitären“ Gründen nicht verjagt werden können, im Knast landen geht auch mir zu weit.
    Aber das ist halt Rassenhass. Und dieses finde ich, sollte abgeschafft werden.

  7. Es ist wohl doch nicht alles schlecht was in Israel geschieht.Wir in Deutschland haben drei Möglichkeiten:
    1. einen Bürgerkrieg mit vorgezogenen Neuwahlen
    2. einen bewaffneten Putsch gegen Merkel und Kollegen mit anschliessender Diktatur, Grenzzäunen, Schiessbefehl
    3. Frieden mit Assad, Rückführung aller syrischer Flüchtlinge. Wer seinen Pass weggeworfen hat ist automatisch ein Syrer.

  8. An Bürgender: Natürlich nicht. Das wäre ja gegen die Staatsreligion. Das wäre ja gegen die Juden! Und das geht wohl gar nicht.
    Leider hat der Herr Gabriel vergessen, daß die Vernetzung weltweit bestens funktioniert.

  9. Was für eine schlechte Idee,(mit anschließender Diktatur)
    ist das dann besser für unser Volk?Ich glaube kaum.
    Warum hat eigentlich bisher noch nicht einer in Erwägung
    gezogen mal endlich eine andere PARTEI zu WÄLEN?
    Das kann ich euch sagen,weil alle kleinen und Grossen
    Grundstückbesitzer in diesem Land es vorziehen alles beim
    Alten zu lassen damit Ihre Fälle nicht davonschwimmen.
    Jeder Heuslebesitzer macht sein Kreuz bei CDUundCSU-jeder
    Ladenbesitzer auch,da kann sich die Linke noch so ein Bein
    raussreisen mit Sahra Wagenknecht die die Merkel ständig
    Attakiert.Wir 99%sind in wirklichkeit nur eine minderheit
    weil die meisten auch nicht mehr Wählen gehen,das stärkt
    natürlich nicht UNSERE OPpOSITION nämlich die LINKEN.
    Mich macht es Wütend wie sich die Linken Abmühen,ohne je
    einen Erfolg zu Verzeichnen.Da werden die GRÜNEN gewählt
    obwohl sie einen SPRITPREIS Jenseits von Gut und Böse
    Appeliert hat.Wier Fahren jeden Tag auf Arbeit und Zurück
    und das mitunter nicht Tragbar mit unserem Einkommen.
    Ein Georg Schramm hat auch aufgegeben weiter auf der
    Büne zu stehen weil Ihm nur noch Knüppel in den Weg Gepflastert wurden.Wann wird endlich mal Aufgereumt
    mit diesen Politkasperltheater.Apropo Politik in Jemem
    würde ich jetzt zum TOTE Verurteilt,wegen meiner MEINUNG!!!
    Merkel Hoffiert diese SCHLÄCHTER!!!PFEU TEUFEL MERKELSCHWEIN

  10. Wo ist das Problem?
    Die Arabischen Staaten machen es genauso und viele andere natürlich auch.

  11. Die Gesamtmenge der in Israel vorhandenen Asylbewerber ist doch ein Witz gegen das, was in Merkeltanien abläuft. Statistiken hier:

    http://data.worldbank.org/indicator/SM.POP.REFG

    Und in den Ländern in denen große Mengen Flüchtlinge sind, stellen sich die Asylbewerber nicht mit Schildern auf die Straße auf denen sie Bargeld und eigene Wohnungen u.a. fordern, und sicher werfen sie nicht tonnenweise Lebensmittel und Müll in die Landschaft.

    Wer mal die Flüchtlings-Wohnanlage in Jordanien sehen will, Eingabe in Suchmaschine : jordan refugee camps

    Hier dazu Wiki englisch. Links unten durch anklicken auch in deutsch, dort natürlich weniger Text wie üblich

    https://en.wikipedia.org/wiki/Zaatari_refugee_camp

  12. Wozu braucht sie denn minderwertige goyim aus Afrika auf eigenen Boden, wenn sie schon das europäische und amerikanische Kontinente als hochwertige goyims besitzt mit deren Banken (Federal Reserve, Worldbank, IWF und EZB (European Zionist Bank))?

    Setzt doch die Merkel als eine ihre Agentin ab.

    ——

    “If we get caught they will just replace us with persons of the same cloth. So it does not matter what you do, America is a golden calf and we will suck it dry, chop it up, and sell it off piece by piece until there is nothing left but the world’s biggest welfare state that we will create and control. Why? Because it is the will of God and America is big enough to take the hit so we can do it again and again and again. This is what we do to countries that we hate. We destroy them very slowly and make them suffer for refusing to be our slaves.” 

    (Credit to the Defense Intelligence Agency of the United States Department of Defense) From Netanyahu’s infamous “Fink’s Bar diatribe” of 1990:

    http://www.veteranstoday.com/2015/03/26 … r-suicide/

    _______

    „Thanks to the terrible power of our International Banks, we have forced the Christians into wars without number. Wars have a special value for Jews, since Christians massacre each other and make more room for us Jews. Wars are the Jews‘ Harvest: The Jew banks grow fat on Christian wars. Over 100-million Christians have been swept off the face of the earth by wars, and the end is not yet.“ — Rabbi Reichorn, speaking at the funeral of Grand Rabbi Simeon Ben-Iudah, 1869

    „The Jewish people as a whole will become its own Messiah. It will attain world dominion by the dissolution of other races, by the abolition of frontiers, the annihilation of monarchy and by the establishment of a world republic in which the Jews will everywhere exercise the privilege of citizenship.  In this New World Order the children of Israel will furnish all the leaders without encountering opposition. The Governments of the different peoples forming the world republic will fall without difficulty into the hands of the Jews. It will then be possible for the Jewish rulers to abolish private property and everywhere to make use of the resources of the state. Thus will the promise of the Talmud be fulfilled, in which is said that when the Messianic time has come, the Jews will have all the property of the whole world in their hands.“  — Baruch Levy, Letter to Karl Marx,  ‚La Revue de Paris‘, p.574, published June 1, 1928

    The Jewish Religion’s Position on the Slave Trade and Sexual Abuse: The Shocking Truth!
    http://davidduke.com/if-the-white-race- … 000-years/

    DAVIDDUKE. COM
    For Human Freedom and Diversity
    http://davidduke.com/

  13. @ ZULU Besten Dank! Damit ist alles bestens zusammengefasst. Es bedarf nicht mehr Worte. Es ist nur noch die Frage, wie entkommen wir diesem Wahnsinn. Und an alle: Beschäftigt Euch mit unserer wahren deutschen Geschichte! Nur mit einem klaren Kopf können richtige Entscheidungen getroffen werden. Und selbst Physik- und Mathematikkenntnisse sind hilfreich beim Anstellen von Betrachtungen mancher Ereignisse.

  14. Wenn zwei das Gleiche tun, dann ist das noch lange nicht dasselbe.
    Der antideutsche Rassist Gabriel wird daher die Israelis niemals als Pack bezeichnen. Das würde diesem auch nicht gut bekommen. Wieviel Tage würden dem dann bleiben, bis zum Rücktritt?

  15. @ 20 peter
    leider haben sie recht das deutsche wie auch das europäische parlament sind nicht mehr die vertreter ihrer völker.

    hier wird nur noch mit heisser luft gearbeitet und der gestank der hinters’licht geführten demokracia wird immer grösser.
    niemand möchte krieg, aber er wird in diesem fall nötig werden, um nicht vor den assgeiern zu kapitulieren.

  16. @ frisöse

    Schön, hier die deutsche Schreibweise der „Friseuse“ zu lesen.
    Aber ich glaube nicht an Krieg. Man wird sich einigen, wie immer. Immerhin sind die Massen mit der Kriegsangst beschäftigt und das hat aus Sicht der Machthabenden auch etwas für sich. Aber ein Bürgerkrieg, wie diesen Ulfkotte schon vor Jahren angedacht hatte, halte ich für denkbar.
    Jetzt freue ich mich erst mal auf den Denkzettel für die Merkel- CDU bei drei Landtagswahlen um Mitte März des kommenden Jahres.
    Und ich freue mich auf den gallischen Hahn in Gestalt der Marine Le Pen bei den nächsten Präsidentenwahlen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Zuletzt in "Israel"

Nach oben scrollen