Israel bombardiert Flüchtlingslager im Gazastreifen


Israel/Militär

Laut palästinensischen Medien hat ein israelischer Kampfjet ein Flüchtlingslager im Gazastreifen bombardiert. Israelische Medien beschreiben das Ziel als „Stützpunkt der Hamas“.

„Israeli F-16s at Red Flag“ von Master Sergeant Kevin J. Gruenwald - defenseimagery.mil. Lizenz: Gemeinfrei, Wikimedia Commons.
Israeli F-16s at Red Flag“ von Master Sergeant Kevin J. Gruenwald – defenseimagery.mil. Lizenz: Gemeinfrei, Wikimedia Commons.

Mindestens vier Menschen wurden verletzt, nachdem die israelische Armee ein Flüchtlingslager im Gazastreifen bombardierte, meldet die palästinensische Nachrichtenagentur Ma’an News Agency. Der Angriff erfolgte am Freitag und richtete sich gegen das Flüchtlingslager Nuseirat. Die Opfer werden dem Bericht zufolge derzeit in einem Krankenhaus behandelt.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Die israelische Zeitung Jerusalem Post zitierte israelische Militärs mit den Worten, man habe einen Luftangriff gegen „Hamas-Stützpunkte“ durchgeführt, was eine Reaktion auf einen Raketenangriff aus dem Gazastreifen am selben Tag gewesen sei.

Seit dem Jahr 2008 hat Israel vier Kriege gegen den Gazastreifen geführt. Der jüngste Angriff begann im Juli 2014 und dauerte 50 Tage. Mindestens 2.140 Palästinenser wurden getötet und rund 11.000 verletzt, was laut palästinensischen Behörden und den Vereinten Nationen als Kriegsverbrechen definiert werden könnte.


Werbung, Bild: Amazon.de Rich Dad Poor Dad


Warum bleiben die Reichen reich und die Armen arm?

>> Zum Shop >>


2 Comments

  1. Mal ne Frage:
    Im Sommer 2014 hatte ich bei ASR gelesen, daß im Grenzgebiet zwischen Gaza und iSSrael der bereits vorhandene unbewohnte „Todes-Streifen“ (im -neusprech- heßt das „Sicherheits-Zone“) nochmal um (?) 300 Meter verbreitert wurde.
    Dadurch mussten X-Tausende Bewohner ihre Häuser und Hütten verlassen und weiter weg von der Grenze umziehen.
    Angeblich (laut issraelischen Presseangaben) soll dadurch der Tunnelbau erschwert werden.

    … ach-ja, wenn die HAMASwirklich richtige „Raketen“ (im ernstzunehmenden militärischen Sinne) hätte, dann würden sie gelegentlich den einen oder anderen israelischen Hubschrauber und Kampf-Jet unsanft und mit erheblichem Lärm zu Boden bitten.

    Wie wäre es denn, wenn die Türkei die (angeblich veralteten) Flugabwehr-Systeme *Patriot* an die Donnezker Volkswehr und an die Palästinenser spendet ??

  2. @J. – Das mit der Erweiterung der Pufferzone an der Grenze war in 2014 eine Tatsache und ist weltweit in den Medien gewesen. Eine stinknormale Mainstreammeldung von reuters und Co.

    Suchbegriff

    egypt widens gaza buffer zone

    ———–
    Und in diesem Artikel bei Wiki deutsch die Verlinkung zu den
    Raketen welche die Hamas hat

    https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Gegossenes_Blei

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen