Iran sanktioniert 15 US-Unternehmen, die „Terroristen unterstützen“


Iran/Politik/USA

Der Iran sanktioniert 15 US-Unternehmen, die „Terroristen unterstützen“. Den Firmen wird seitens Teheran vorgeworfen, mit Israel zusammenzuarbeiten und die Menschenrechte zu verletzen.

Iran Sanktionen US-Unternehmen, USA
Iran Sanktionen US-Unternehmen, USA, Bild: Flaggen Iran + USA, gemeinfrei, Adler: Gegenfrage.com

Der Iran hat Sanktionen gegen 15 US-Unternehmen verhängt, die den Terrorismus unterstützen. Dabei handelte es sich um eine Reaktion auf neue US-Sanktionen gegen die Islamische Republik, wie lokale Medien am Sonntag meldeten. Teheran beschuldigt die Unternehmen der Verletzung der Menschenrechte und der Zusammenarbeit mit Israel.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Genauer geht es dabei um die Firmen BENI Tal, United Technologies Produces, RAYTHEON, ITT Corporation, Re/Max Real Estate, Oshkosh Corporation, Magnum Research Inc, Kahr Arms, M7 Aerospace, Miitary Armament Corporation, Lewis Machine and Tool Company, Daniel Defence, Bushmaster Firearms International, O.F Mossberg & Sons und H-S Precision Inc.

Das Außenministerium erklärte, dass jegliche Zusammenarbeit mit diesen Unternehmen untersagt sei. Vermögen und Bankguthaben, auf die Irans Regierung Zugriff hat, werden beschlagnahmt. Mitarbeiter dieser Unternehmen erhalten keine Aufenthaltsgenehmigung.

„Die sanktionierten Unternehmen haben sich direkt und/oder indirekt an den brutalen Gräueltaten beteiligt, die das zionistische Regime in den besetzten palästinensischen Gebieten begangen hat. Oder aber sie haben die terroristischen Aktivitäten des Regimes und die Entwicklung der zionistischen Siedlungen Israels auf dem palästinensischen Boden unterstützt.“

Am Freitag verhängten die Vereinigten Staaten Sanktionen gegen 30 Personen und Unternehmen aus 10 Ländern, die das iranische Raketenprogramm unterstützen. Die Sanktionen treten ab dem 21. März für zwei Jahre in Kraft.

Quellenangaben anzeigen
abcnews, fox

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen