Indien will Pakistans Wasserversorgung kappen


Indien/Pakistan/Politik

Indiens Regierung hat angekündigt, Pakistans Wasserversorgung zu kappen. Pakistan wiederum warnte, dass man dies als kriegerischen Akt bewerten würde. Dem voraus gehen wachsende Spannungen im umstrittenen Gebiet Kaschmir.

indien pakistan wasser
Flaggen Indiens und Pakistans, beide gemeinfrei

Inmitten der wachsenden Spannungen der beiden Atommächte Indien und Pakistan sagte Indiens Premierminister Narendra Modi am Freitag während der Eröffnung des All India Institute of Science, seine Regierung sei „engagiert“, die Wasserversorgung Pakistans zu kappen. Die indische Regierung sei verpflichtet, Bauern zu ihren Rechten zu verhelfen.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

„Von nun an wird jeder Tropfen dieses Wassers gestoppt werden und ich werde es indischen Bauern geben. Ich bin diesbezüglich fest entschlossen“, so Modi. Ein Sonderteam werde „jeden einzelnen Tropfen Wasser“ kappen.

Bereits vor einigen Tagen spekulierten indische Medien über einen solchen Schritt. Im Rahmen einer internationalen Vereinbarung zwischen Indien und Pakistan, welche im Jahr 1960 unterzeichnet wurde, erhalten beide Länder Zugriff auf das Wasser aus sechs Flüssen: Beas, Ravi, Sutlej, Indus, Chenab und Jhelum, die durch beide Länder verlaufen.

Vorgestern sagte Sartaj Aziz, Berater des pakistanischen Premierministers in auswärtigen Angelegenheiten, dass ein solcher Schritt als „kriegerischer Akt“ bewertet werden könne. Islamabad werde darauf entsprechend antworten. Die Spannungen zwischen Nachbarstaaten haben sich in den vergangenen Monaten erhöht. Indien und Pakistan beschuldigten sich gegenseitig, grenzüberschreitende militärische Aktionen durchgeführt zu haben.

Pakistan gab an, dass man Freiheitskämpfer unterstütze, die bereits mehrere Angriffe auf von Indien beanspruchten Boden durchführten, wodurch einige Menschen ums Leben kamen. Indien ließ Stellungen der Rebellen angreifen, die sich auf von Pakistan beanspruchtem Gebiet befinden. Auf indischer Seite wurden bereits einige Dörfer in der Grenzregion evakuiert.

Pakistan und Indien führten seit ihrer Teilung im Jahr 1947 drei Kriege, in zwei davon ging es um die umstrittene Region Kaschmir. Neben Pakistan und Indien erhebt auch China Anspruch auf das Gebiet. Schon lange warnen Experten vor möglichen Konflikten zwischen Indien und Pakistan um die Wasserversorgung.

Quellen: thenation (pakistan), india times

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Möglicherweise will Premier Modi durch nationalistisches Gehabe von dem Desaster ablenken, welches er durch die Entwertung der gängigsten Indischen Rupiescheine erzeugt hat!?
Das wäre zumindest eine weltweit bewährte Strategie.

wpDiscuz
Nach oben scrollen