Fars News: Israel unterstützt Saudis im Jemen


Israel/Jemen/Militär/Saudi-Arabien

Laut einem Bericht von Fars News haben sich israelische Kampfjets an den Luftschlägen Saudi-Arabiens im Jemen beteiligt. Mindestens 25 Zivilisten sollen am Donnerstag bei den Angriffen ums Leben gekommen sein.

„Israeli F-16s at Red Flag“ von Master Sergeant Kevin J. Gruenwald - defenseimagery.mil. Lizenz: Gemeinfrei, Wikimedia Commons.
Israeli F-16s at Red Flag“, Master Sergeant Kevin J. Gruenwald – defenseimagery.mil. Lizenz: Gemeinfrei, Wikimedia Commons.

Israelische Kampfjets haben sich an den Luftangriffen Saudi-Arabiens auf den Jemen beteiligt, gaben Quellen aus Sanaa bekannt. „Dies ist das erste Mal, dass Zionisten eine Operation als Koalition mit den Arabern durchgeführt hat“, schrieb Hassan Zayd, Generalsekretär der jemenitischen Partei Al-Haqq auf seiner Facebook-Seite.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Er schrieb weiter, dass Ministerpräsident Benjamin Netanjahu direkte Befehle an die israelische Luftwaffe gegeben haben soll, dass sich Kampfflugzeuge an den von Saudi-Arabien durchgeführten Luftangriffen auf den Jemen beteiligen sollen. Durch die Luftschläge sind am Donnerstagmorgen mindestens 25 Zivilisten ums Leben gekommen.

Dies jedenfalls schreibt die Nachrichtenagentur Fars News, andere Quellen für diese Meldung konnten bislang nicht entdeckt werden. Lediglich zahlreiche weitere Berichte, die sich auf die Fars News Meldung berufen, unter anderem hier oder hier. Darum ist dies zunächst noch mit Vorsicht zu genießen.

Kann einer der Leser den genannten Facebook-Post des jemenitischen Politikers, oder gerne auch andere Quellen dazu finden?

9 Comments

  1. Qpress liefert noch eine andere Quelle , eine isr. SatireZeitung
    qpress.de/2015/03/28/jeder-darf-mal-bomben-werfen-jemen-wird-multinationaler-truppenuebungsplatz/

  2. @ Mitleser

    Der von Dir verlinkte Beitrag über die Neocons in den USA und deren Bemühen (Richard Nixon!) die Leistungen der Sowjetunion im zweiten Weltkrieg herabzuwürdigen, ist so neu auch nicht.
    Aus gegebenem Anlass, die Sowjets hatten vor Jahren sich die Hauptlast zugebilligt, hatte ich mich damit beschäftigt.
    Mein Ergebnis: die Sowjetunion ohne die Miltärhilfe und ohne die zweite Front 1940 in Libyen und 1944 die dritte Front in Nordfrankreich, hätte den Krieg gegen Deutschland nicht gewonnen. Das gilt allerdings auch umgekehrt.
    Aber es ist auch die sowjetische Sicht richtig, dass sie (die Sowjets) die Hauptlast getragen haben. Wobei aber unterschlagen wird, das Stalin grundsätzlich kriegsbereit war.
    Die Verluste der USA im ersten und im zweiten WK mit jeweils um die 350.000 Mann sind vernachlässigbar.
    Aber wenn Nixon jetzt behauptet, die USA und England hätten hauptsächlich Deutschland und Japan besiegt, so ist das genauso falsch. Und im übrigen passt Nixons Buch rein zufällig in die seit dem Putsch in Kiew in den USA losgetretene Antirussland- Hysterie.

  3. @ Mitleser

    Nachsatz: Verlinkt war natürlich der Angriff auf den Jemen auf Voltaire. Aber da hat mich nur interessiert, dass Ägypten und Pakistan das politisch stützen. Das Israel hinter den saudis steht war schon verher klar.
    Nein, weiter unten der Beitrag über Nixon, den meinte ich oben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen