Credit Suisse: 25% aller US-Bürger besitzen weniger als 10 Dollar


Europa/Krass!/USA

Wer in den USA schuldenfrei ist und 10 Dollar besitzt, ist reicher als ein Viertel der US-Bevölkerung. In Europa und in den USA gibt es immer mehr sehr arme und sehr reiche Menschen. In China ist es genau umgekehrt: Dort existiert heute eine riesige Mittelschicht. Jedenfalls geht dies aus dem oft zitierten Global Wealth Report der Credit Suisse hervor.

Globale Vermögensverteilung, Bild: Global Wealth Report, gefunden auf sovereignman.com
Globale Vermögensverteilung, Bild: Global Wealth Report, gefunden auf sovereignman.com

Letzte Woche veröffentlichte die Credit Suisse ihren jährlichen Global Wealth Report. Die große Schlagzeile des Berichts war, dass nun die wohlhabendsten 1 Prozent insgesamt über 50 Prozent des globalen Reichtums verfügen. Das ist sicherlich wahr und auch ziemlich erstaunlich.

Doch gab es in dem Bericht noch eine weitere interessante Erkenntnis: In den Vereinigten Staaten und in Europa gibt es inzwischen mehr arme Menschen als in China (Chart siehe hier). Dabei geht es nicht um monatliche Einkommen, sondern tatsächlich um das Vermögen. Rund 30 Prozent der ärmsten Menschen der Welt leben in den USA und Europa.

Anzeige

Eine wichtige Ursache dafür sei die Verschuldungsmentalität im Westen, heißt es im Bericht. „Wer keine Schulden hat und über 10 Dollar verfügt, ist bereits wohlhabender als 25% der Amerikaner.“

Gleichzeitig kommen mit insgesamt 60 Prozent auch die meisten Superreichen aus den Vereinigten Staaten und Europa. Bemerkenswert ist auch die riesige Mittelschicht in China, die dem Chart zufolge anscheinend bald nur noch dort zu finden ist.

Anzeige

Tags:

2 Comments

  1. Was sagt die Statistik genau? Barvermögen? Wenn ich in Deutschland eine Eigentumswohnung zu 80% ab bezahlt, aber immer noch Schulden dadurch habe bin ich dann arm? Schulden zu haben gehört in Deutschland zum Steuersystem! Wenn ich von meinem Gehalt Miete zahle bin ich also reicher als wenn ich von meinem gehalt eine Wohnung bezahle die in zehn jahren mir gehört?

  2. Ihre Wohnung wird zwar als „Schuld“ geführt (Hypothek) aber auch als Vermögen (Sachwert der Wohnung). Somit „gehört“ ihnen genau der Teil am Wert der Wohnung, den sie bereits bezahlt haben. Ansonsten wäre in der Statistik ja jeder frische Hauseigentümer lumpenarm.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Zuletzt in "Europa"

Nach oben scrollen