British Science Association: Klimaskeptiker sollten "zerquetscht und begraben" werden


Großbritannien/Krass!

Der neue Präsident der British Science Association sagte während einer wütenden Rede in London, dass man „Klimaskeptiker zerquetschen und begraben“ solle. Er warf Klimaskeptikern vor, sich nicht auf wissenschaftliche Inhalte, sondern auf Ideologien zu stützen.

Einziger Einfluss auf das Klima? Die Sonne (Bild: Gegenfrage.com)
Laut vielen Forschern der einzige Einfluss auf
das Klima: Die Sonne (Bild: Gegenfrage.com)

Sir Paul Nurse, Präsident der British Science Association, sagte laut Daily Mail, dass sogenannte Klimaskeptiker aus der Politik ‚zerquetscht und begraben‘ werden sollten. „Heutzutage gibt es jene, die Wissenschaft mit Ideologie und Politik verwechseln, bei denen Meinung, Rhetorik und Tradition höher stehen als Beweise und logische Argumente“, schnaubte der Nobelpreisträger für Medizin.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Während einer wütenden Rede in London attackierte er auch den früheren britischen Umweltminister Owen Paterson, der vor seiner Entlassung durch Premierminister David Cameron gesagt hatte, dass er die laufenden Klimakampagnen für übertrieben halte. „Politiker leben in einer Welt, in der die Stärke ihrer Rhetorik viel mehr bedeutet, als wissenschaftliche Inhalte“, so Nurse. „Sie sollten stattdessen auf die Wissenschaft und die Wissenschaftler hören … Aber wenn sie Serientäter sind – und es gibt Serientäter – dann sollten diese zerquetscht und begraben werden.“

Der 65-jährige ist Biochemiker, studierte an verschiedenen Elite-Universitäten, lehrte in Oxford und erhielt zahlreiche wissenschaftliche Preise, unter anderem einen Nobelpreis und den Albert Einstein World Award of Science. 2003 wurde er zudem Präsident der Rockefeller University in New York.

Dr. Benny Peiser, Direktor der Global Warming Policy Foundation, beschuldigte Sir Paul der Verwendung „extremistischer Sprache.“ Zudem sind es bei weitem nicht nur „Politiker“ und „Klimaskeptiker“, welche die laufenden Klimakampagnen anzweifeln.

Etwa Professor Richard S. Lindzen vom MIT schrieb, dass CO2 nichts anderes sei als „Pflanzenfutter“ und keinerlei Einfluss auf das Klima habe.

In den Jahren 2007, 2008, 2009 und 2010 veröffentlichten mehr als 700 Wissenschaftler aus 400 Institutionen in 40 Ländern einen 255 Seiten starken Bericht, in welchem der „vom Menschen verursachte Klimawandel“ als falsch entlarvt wird. Auch in Deutschland haben sich bereits hunderte Wissenschaftler an die Bundesregierung gewandt, um diese mit Fakten zu versorgen, die gegen die Klima-Hysterie sprechen.

Am 12.03.2007 schrieb Dipl.-Chem. Dr. Hans Penner in einem Brief an Bundeskanzlerin Merkel, dass die Energiepolitik der Bundesregierung „in einem unerträglich hohen Maße unseriös“ sei und einzig und allein die Sonne die Erde erwärme, sonst überhaupt nichts (Quelle: Lochmann-Verlag, Basel, PDF).

Insgesamt wird eher der Eindruck erweckt, dass sich die gesamte Klimapolitik nicht auf wissenschaftliche Inhalte, sondern auf irgendeine Ideologie stützt.

26 Comments

  1. Solche Menschen wie Sir Paul Nurse, sollte mal für 6 minuten die Luft anhalten. dann wäre das problem schon behoben!

  2. Arme irre antirepublikanische CO2-Hexenjäger.
    Die Schotten sollten sich allein derethalber vom „Königreich“ trennen.

  3. so wie man einst diejenigen begrub die sagten das die erde keine scheibe ist. mit dem unterschied das man das damals wirklich dachte, und heute lügen sie uns absichtlich an.

  4. Natürlich ist die Behauptung, der Mensch verursacht die Klimaerwärmung eine Ideologie.
    In den 70ern befürchteten man eine neue Eiszeit, verursacht durch den Ruß der Industrie, ähnlich wie im atomaren Winter. Als es wärmer wurde, war die gleiche Industrie wieder Schuld. Dieses Mal wegen dem CO².
    In den letzten 18 Jahren: deutlich mehr CO², leichte Abkühlung der Erde, daher wird nur noch vom Klimawandel gesprochen. Verursacher soll dennoch die Industrie sein.

    Zitat von Jürgen Trittin, „Die Grünen“:
    Energie ist die Basis fast jeder Wertschöpfung. Der Zugang zu Energie, zum Beispiel Strom, entscheidet vielfach darüber, ob überhaupt Wertschöpfung beginnen kann.“
    Aus dem Buch „Rote Lügen im grünen Gewand“

    Also ohne Energie, bzw. mit teurer Energie ist nur wenig Wertschöpfung möglich. Wind- und Sonnenenergie schwanken in der Verfügbarkeit zu stark um damit wettbewerbsfähig produzieren zu können.
    Ebenso ist die Zwischenspeicherung dieser Energien viel zu teuer und zu aufwändig.

    Die Wurzeln vieler Grünenpolitiker sind im kommunistischen, also antikapitalistischen Lager. Damit macht deren deindustrialisierende Politik Sinn.

    Auch die Eliten verdienen daran, zumal die USA das Kyoto-Protokoll nie unterzeichnet hat. Die Zeche zahlt vor allem die europäische Industrie:

    Etwa 2/3 der CO2-Zertifikate werden an Börsen gehandelt, zum Tagespreis oder auf Termin. Emissionsrechte sind damit Spekulationsobjekte … Weltweit werden jährlich Emissionsrechte für 144 Milliarden Dollar umgesetzt. 90 Prozent des Börsenhandels kontrolliert die US-Terminbörse ICE …. ICE wiederum ist fest in der Hand der großen US-Investmentbanken wie Morgan Stanley und Goldman Sachs sowie riesiger amerikanischer Vermögensverwalter, …
    (Quelle: Handelsblatt: Das Milliardengeschäft mit dem Abgashandel)

    http://www.handelsblatt.com/finanzen/zertifikate/nachrichten/emissionszertifikate-das-milliardengeschaeft-mit-dem-abgashandel-seite-2/3531832-2.html

  5. Ich habe Husten der von Tag zu Tag schlimmer wird, zwecks Luftverschmutzung, laut Arzt. Haben in letzter Zeit immer mehr Menschen in Deutschland. Aber die Luft ist ja so sauber, und CO2 macht gar nichts? Ich spüre es am eigenen Leib. CO2-Verschwender sollte man wegen schwerem Leid und Todesfolgen durch Dummheit lebenslang wegsperren. Und das dumme Geld das die CO2-Zertifikate einbringen, sollte man den Asthmakranken als Schmerzensgeld überlassen.
    Und dir „CO2-bin dabei!“ wünsche ich die schlimmsten Atemwegserkrankungen die es auf dieser Welt gibt. Du weisst schon das die Schotten Spitzenreiter im Thema Atemwegserkrankungen/Asthma sind? Wahrscheinlich eher nicht. Deiner Aussage nach zu urteilen bist du der Beste und weisst du überhaupt nichts. Egoismus sollte man ebenfalls mit Gefängnis bestrafen. Solche Leute wie du gehören weggesperrt.

  6. fakt ist, dass die erde den menschen nicht braucht aber der mensch die erde.
    fakt ist, dass das ökosystem des menschen nachhaltig und endgültig gerade durch den meschen zerstört wir. klar das zerstört zwar nicht den planeten doch aber die vielfalt der organismen bis hin zum menschen.

    um es deutlich zu machen, feinde des ökosystems des menschen sind feinde der menschen.
    politiker beamte und industrielle sind feinde des menschen, da sie das ökosystem des menschen zerstören.
    klar so ein kopfloser arbeiter dummie braucht arbeit und dem ist es vollkommen egal ob es bedeutet dass irgendwo in afriko die umwelt oder das sozialgefüge zerstört wird, hauptsache die butter wird nicht alle. und dazeigt sich wie auch in der politik und bürokratie das psychophatischen soziophatische gen.
    für ihre kinder tun sie ja alles und für ihre enkel ebenfalls. sagen sie und tun sie auch unmittelbar, doch tatsächlich ist es ihnen scheibenkleister egal. es ist nur eine alibihaltung um nicht als unmensch erkannt zu werden.
    wenn diese menschen intelligent und logisch handeln und denken würden und keine angstgesteuerten oder machtgierigen affen wären, dann gab es keine pädophile oder prostitotion und keine umweltverschmutzung oder hunger und krieg.

    intelligenz oder eine höhere evulotionäre entwicklung hat man nur wenn man dieses erkennt.
    und da liegt das problem, es ist nicht an der hautdarbe oder der religion wie intelligenz festzumachen, es ist erkennbar an der sorge und vorbereitung auf die zukunft auch für folgende generationen und hier sieht man ganz deutlich wo wir hier auf diesem planeten sind.

    ein wildes rudel psychophaten und soziophaten regiert und die breite masse der geistig verarmten folgt. kapitalismus ist die banane den die menschen folgen wie der esel der karotte.

    tatsächlich gibt es also unterschiedliche entwicklungsformen und arten des menschen auf diesen planeten und die höher entwickelten müssen zusehen wie der lebensraum zerstört wird. verantwotrtungslosigkeit erklärt also die globalen probleme nicht ganz.

  7. Nurse – was für ein komischer Name! So würde ich ja nicht einmal meinen Hund nennen. „Nurse“ heißt auf Deutsch nämlich „Krankenschwester“.

  8. @Jörg: Sie haben Atemwegserkrankungen wegen CO2? Ich glaube viel eher, Sie nehmen die falschen Pillen. So verrückt KANN doch kein einzelner Mensch sein! Und nehmen Sie um Gottes Willen das Mineralwasser vom Tisch; das wird Sie umbringen!

  9. Die gesamte „Debatte“ um die sog. Klimaerwärmung ist selbstverständlich ein Politikum, mit dem die geldgierige und geistesarme Elite aufgrund von Schuldgefühlen und/oder Sehnsüchten der Menschen (ähnlich wie beim Ablaßhandel) neue finanzielle Ressourcen zu erschließen. Ich habe heute einen Artikel gelesen, in dem die Ergebnisse von Studien belegen, daß die arktische Eisdecke wieder zugenommen hat – was die hetzerische Prognose Al Gores, die Arktis werde bis zum Jahr 2014 vollkommen eisfrei sein, Lügen straft. In großbritannischen Schulen darf sein Filmchen nicht gezeigt werden, ohne die Schülerschaft über die falschen Argumente aufzuklären, z.B. die sog. „Hockeystick“-Kurve. Hinsichtlich des Herrn Nurse muß ich das sagen, was ich immer sagen muß, wenn es um „Wissenschaft“ geht: Ein Doktortitel schützt vor Dummheit nicht. Damit will ich keineswegs gegen die Wissenschaft argumentieren, aber sich geirrt zu haben, gehört zum Erkenntisprozeß – dieser Herr hätte vielleicht auch mal Wissenschaftstheorie studieren sollen.

  10. hier wird wieder Klima mit wetter verwechselt.

    es haben weder die Hysteriker, noch die leugner recht. das Klima verändert sich, ich seh es an meinem Nachbarn, bei dem wachsen Palmen im garten.

    zu den 700 vermeintlichen Wissenschaftlern… ich kann jedem nur bitten, sich etwas in Statistik einzulesen und selber alles zu berechnen. unter dwd.de hat man zugriff auf Daten. wer sicher gehen will, muss sich die zeit nehme, es selbst nachzuvollziehen. wer pressegeil ist, egal ob leugner oder hyteriker, sollte man nicht ernst nehmen. schongarnicht irgendwelche msms. am „spugel“ sieht man hinsichtlich ukraine/ussland, das die Wahrheit denen irrelevant ist.

  11. Als der Papst im Mittelalter Geld für seine neuen Paläste brauchte, erfand man den Ablasshandel. „Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt“.
    Auch in der Gegenwart benötigt ein siechendes Staatssystem finanzielle Schübe, um weiter existieren zu können. Große Erfindungen sind längst gemacht worden (Transistor,Fernseher, Computer, etc.) Reales Wachstum durch Inovation ist nicht verfügbar. Daran ändern auch einige modifizierte Spielzeuge (I Phon, I Pad) nichts. So kann man nur Scheinwachstum generieren. Es entstanden die Internetblase 2000, die Immobilienblase 2007, dies reicht aber nicht aus. Früher gab es einen Wettbewerb zwischen den USA und Europa, Japan kam mal dazu. Das war alles verträglich und die Resourcen der Welt reichten für alle. Heute stehen die Schwellenländer vor der Tür und fordern ihren Anteil am Reichtum der Welt. Der Plan dagegen war einfach, aber genial und schien Erfolg versprechend. Über einen neuen Ablasshandel mit CO2 Zertifikaten lässt sich Einfluß nehmen auf die Wirtschaftskraft der neuen Riesen. Ganz nebenbei kassiert die westliche Finanzelite, ohne Anstrengung Milliarden an Provisionen, weil der Handel über London und NY abgewickelt werden sollte.
    Die BRICS Staaten allen voran Indien und China haben in Kopenhagen die Notbremse gezogen. Seit dem haben wir keine „Klimakanzlerin“ mehr. Es ist nämlich einseitig einen Betrug an sich selbst zu vollziehen, Kanada und Australien haben dies erkannt.

  12. Würde behaupten das klare diferenzirung von nöten ist::
    Klimawandel erleben wir das wird auch immer so sein wie es auch immer so wahr (nach unseren erkenntnisse zu urteilen versteht sich) es ist die zyklisch entwicklung des Klimas auf dem Planeten der logischerweise mit einem Wandel verbunden ist wichtig ist nur zu klären ob dies durch den Menschen in messbarem mase beeinflusst wird wie z.b. behauptet durch unsere u.a. Co2 ausstossende Industrie…
    Und jo der Mensch fickt die Welt die er eigentlich so dringend zum überleben braucht(zumindestends zur zeit [noch]) pumpen die Böden mit chemie voll um unsere genveränderten mit Herbi/Pestiziden beschichteten Pflanzen überhaupt wachsen sehen zu können rauben der erde die letzten Minerale und Edellmetalle zerstören elementare bestandteile der Fauna und rotten ganze Spezies aus… na klar sollten wir die Umwelt mehr schützen und dazu wird auch die Kontrolle der Industrie gehören müssen, wir können nicht erwarten das unsere Körper sich nicht mit giften anreichern und unsere Kinder gesund leben können wenn wir Etliche millionen liter an Chemie in unser Wasser und den Boden fliesen lassen und unsere Atemluft stetig mit Gesundheitsschädlichen und potentiel Tokischen substanzen anreichern(die suksezive durch anreicherung der Nahrungsmittel vorangetrieben Vergiftung mal gar nicht erwähnend)… jedoch sollte man doch sehr skeptisch sein wenn eine Ideologie und die Klimahysterie ist eine derartige, Religiös vom gesammten establishment gepredigt wird und skeptiker mit einer derartigen wehemenz denunziert werden (die marktwirtschaftlichen elemente mal ausblendend und die Politische wertigkeit einer einheitlichen Ideologie nicht näher beschreibend)…. Umweltschutz JA Klimaschutz NEIN..(?)..#

  13. Wo der gute Mann recht hat… „Klimaskeptiker“ sind m. E. ziemlich verblendet. Typische Verschwörungstheoretiker eben, die alles als Lüge abstempeln, was seitens Autoritäten gesagt wird. Dabei solltet Ihr euch fragen: Qui bono? Letztendlich gewinnt die Öllobby, weil ja Abgase etc. super sind. Einfach mal den Denkapparat anschmeißen. Wenn ich mich ins Auto setze, einen Schlauch vom Auspuff ins Innere lege und den Motor starte, dann gehe ich drauf, da kann ich noch so viele Pflanzen ins Auto stellen.

  14. Das Problem ist so gelagert, daß es – wie so oft in anderen Bereichen – kein Schwarz oder Weiß, sondern nur ein Grau in allen Abstufungen gibt.
    Das bedeutet, – das sehr wohl der Mensch an den Klimaveränderungen seinen Anteil an Schuld trägt. Aber es ist gemischt, mit natürlichen zyklischen Vorgängen, auf die der Mensch gar keinen Einfluß hat, und mit taktischen Fehlinformationen, die bestimmten Interessensgruppen finanzielle Vorteile verschaffen.

    Das Ganze in ein Paar Zeilen, darzulegen, das ist so gut wie unmöglich. Man kann allenfalls auf komplexe Zusammenhänge hindeuten.

    Wenn hauptsächlich auf CO2 hingewiesen wird als giftige Substanz und Verursacher von Krankheiten, dann ist das eine Halbwahrheit. Es geht immer um die Menge. Giftige Substanzen entstehen aus anderen chemischen Verbindungen, wie Schwefel, Stickstoff, Metan usw.

    In der Photosynthese der Pflanzen wird CO2 gebunden. Daß es durch diese Prozedur in Stärke und Zucker umgewandelt wird, weiß man noch aus dem Biologieunterricht. Dabei wird auch Sauerstoff frei. Aber auch das wird mittlerweile in Frage gestellt. Dagegen steht die Atmung der Pflanze, die wiederum Sauerstoff aufnimmt.

    Nach meiner Ansicht ist eine der Hauptursachen die großflächige Abholzung der Wälder, hauptsächlich im Regenwaldbereich, die den vermehrten CO2-Ausstoß ins Dilemma bringt, weil nicht mehr genügend pflanzliche Masse da ist, die das verarbeiten kann.

    Ein richtiges Verhältnis (Luftkonzentration) von CO2 und anderen Stoffen sowie die dafür notwendige Pflanzenmasse ist die Voraussetzung für eine Verarbeitung von CO2 sowie der Produktion von Sauerstoff. Andere chemische Verbindungen sind teilweise nützlich, andere wiederum schädlich.

    Aber oftmals wird das Kind mit dem Bad ausgeschüttet, – sowie einfach nur nach dem Zeitgeist argumentiert, der sich an den Einkünften der Industrie orientiert.

  15. Nicht von mir sondern (auszugsweise) aus einem Kommentar eines Schweizer
    Bürgers, und Fakten. Die CO2 Lüge wird weiterhin zwecks Abzocke der Bürger
    aufrecht erhalten, obwohl die Hauptverursacher, z.B. der Mr. Al Gore die
    Sache schon erläuerte im US TV zur besten Sendezeit. Es war ein Irrtum.
    Macht aber nix. Der Emissionshandel wurde erfunden, und so mancher wurde
    Millionär. War es Dummheit oder Absicht? DAS ist hier die Frage.

    Auszug
    Es gibt viele so genannte Umweltexperten, die einem die schlimmsten Horrorgeschichten auftischen, wenn es um den vom Mensch gemachten Co2-Ausstoß geht. Ohne auch nur die geringste Ahnung davon zu haben, über was sie sprechen. Sie wiederholen nur, was sie irgendwo schon mal gelesen oder gehört haben. Hand aufs Herz, kennen Sie die Zusammensetzung der Luft? Über 95 Prozent kennen die Zahlen nicht. Noch nicht einmal die meisten Journalisten wissen, wovon sie schreiben, dafür haben diese ja Nachrichtenagenturen. Wie hoch ist also der Co2-Gehalt der Luft insgesamt? Kennen Sie die Antwort? Hier die Fakten. Rund 78 Prozent der Atmosphäre ist Stickstoff, 21 Prozent Sauerstoff, Argon 0,9 Prozent. Aber wo bleibt denn nun das Co2? Co2 hat einen Anteil von gerade mal 0,04 Prozent. Davon sind wiederum 0,7 Prozent vom Mensch gemacht (Quelle: Max Planck Institut). Das meiste davon stammt vom Motor oder Verkehr, meinen Sie? Wieder falsch, das meiste stammt aus der Landwirtschaft. Genauer aus der Fleischproduktion. Denken Sie das nächste Mal daran, wenn Sie Fleisch essen. Wie viel Co2 von den 0,7 Prozent hausgemachten Ausstoß kann denn die Menschheit überhaupt einsparen, vielleicht 0,1%. Also, bis wir zu einem Anteil von 8 Prozent Co2 in der Atmosphäre kommen, geht es wohl noch etwas länger.

    A.Schnyder, Zürich

  16. sebbo:
    Ist ja schon bemerkenswert, wie plötzlich eine „Rolle rückwärts“ von statten geht.

    Manchmal weiß man wirklich nicht, was man da glauben soll.
    Doch, – eines glaube ich persönlich schon:

    Daß die meisten „Wissenschaftler“ selbst gar nicht mit Bestimmtheit wissen, was da so vor sich geht.

    So ähnlich wie bei den Wetterfröschen. Mit Bestimmtheit können sie nur sagen, welches Wetter und welche Temperatur aktuell gerade vorherrscht. Aber wie es morgen sein wird, dafür gibts höchstens Trefferquoten.

  17. Schweizer-Volksabstimmung!!!

    Am Wochenende konnten die Schweizer über drei Entscheide der Regierung
    Abstimmen(In Deutschland Undenkbar) Die zu Entscheidung bringenden
    Entwürfe wurden „3mal mit (NEIN)Angeblich bestätigt.
    Würde mal gerne Hören was ein (FRIEMANN von ASR Dazu Sagt)wie er doch
    die deutschen so gerne runter macht.Das macht mich so wütend die
    Intelligenz der Bürger so ins Schamlose Lügenkonzept der Presse so
    einzubinden,das man diese Manipulation schon als Kriegserklärung
    gegen diese Wiedersacher AUSRUFEN sollte.Es muss Endlich diese Brut
    Ausgelöscht werden.Jeder Laternenmast in ganz EUROPA sollte endlich
    EINEN NAMEN bekommen.So Ähnlich hat es einmal einer der grösten
    Kabarettisten in D gesagt Ge S——!
    Würde gern einen Kommentar von KW-Sehen,aber ist zu Beschäftigt

  18. Da sieht man welche fanatischen Hassprediger diese fundamentalistischen Klimareligionsanhänger sind.
    Ganz klarer Fall von Hassrede.

    Welche Folgen wird das wohl haben für den Hassprediger?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen